Berlusconis TV-Holding Fininvest schreibt wieder schwarze Zahlen

28. Juni 2015, 15:47
posten

Nach zwei Jahren Verlusten

Mailand – Die italienische TV-Holding Fininvest im Besitz der Familie von Italiens Ex-Premier Silvio Berlusconi schreibt wieder schwarze Zahlen. Nach zwei Jahren Verlusten meldete die in Mailand notierte Holding 2014 einen Nettogewinn von 9,9 Millionen Euro nach Verlusten von 428,4 Millionen Euro im Jahr 2013, teilte Fininvest mit.

Das operative Ergebnis betrug 242,9 Millionen Euro nach Verlusten von 485,9 Millionen Euro im Jahr 2013. Die Verschuldung sank Ende 2014 auf 1.055,9 Millionen Euro. Ende 2013 waren es noch 1.535,7 Millionen Euro.

Zum fünften Jahr in Serie verzichtete die Holding auf die Ausschüttung von Dividenden. Das Unternehmen investierte 2014 1,835 Milliarden Euro. Zu Fininvest gehört die ebenfalls in Mailand notierte TV-Gruppe Mediaset. (APA, 28.6.2015)

Share if you care.