Ab Mittwoch kommt der Sommer mit Hochdruck

28. Juni 2015, 12:46
86 Postings

Nach Tagen der Kälte lässt sich der Sommer wieder blicken, und das bundesweit mit Temperaturen über 30 Grad

Wien – Zwar zeigt sich der Wettercharakter zu Wochenbeginn noch etwas unbeständig, ab Mittwoch aber darf man den Sommer mit buchstäblich offenen Armen empfangen. Stabiles Hochdruckwetter mit Temperaturen über 30 Grad verspricht die Prognose der ZAMG (Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik) vom Sonntag.

Mit einer nordwestlichen Höhenströmung ziehen am Mittwoch bis zum Abend immer wieder ein paar dichtere Wolken durch. Diese sorgen örtlich für kurze Regenschauer, vor allem nachmittags im Bereich des Alpenhauptkammes. Insgesamt überwiegt aber der sonnige und trockene Wettercharakter. Der Wind weht schwach bis mäßig aus West bis Nord. Von zehn bis 16 Grad in der Früh steigen die Temperaturen im Tagesverlauf auf 22 bis 27 Grad mit den höchsten Werten im Westen.

Von Vorarlberg bis Salzburg präsentiert sich das Wetter am Dienstag strahlend sonnig und trocken. Weiter im Osten muss sich jedoch die Sonne den Himmel immer wieder auch mit ein paar mächtigeren Quellwolken teilen, die bis zum Abend örtlich in kurzen Regenschauern enden. Die meisten Schauer gibt es vom Mostviertel ausgehend im Uhrzeigersinn um den Alpenbogen bis ins Grazer Becken. Der Wind weht nur schwach. In der Früh zeigt das Thermometer zwölf bis 17 Grad, nachmittags 23 bis 29 Grad, mit den höchsten Werten im sonnigen Westen.

Mittwoch: In weiten Teilen des Landes überwiegt den ganzen Tag über der Sonnenschein. Nur im Osten und Südosten zeigen sich etwas mehr Wolken, aber auch dort bleibt es trocken. Nachmittägliche Quellbewölkung, die sich lokal im südlichen Bergland bildet bleibt ebenfalls harmlos. Es weht nur schwacher Wind. In der Früh liegen die Temperaturen zwischen zwölf und 17 Grad und tagsüber werden 25 bis 31 Grad erreicht, wobei es im Westen am wärmsten wird.

Am Donnerstag präsentiert sich das Wetter erneut in vielen Regionen strahlend sonnig und beinahe wolkenlos. Etwas mehr Wolken zeigen sich in den östlichsten Landesteilen, aber auch dort bleibt es trocken, die Sonne kommt nicht zu kurz. Der Wind weht überwiegend schwach, nur zeitweise auch mäßig aus Nord bis Ost. Zu Tagesbeginn hat es von 13 bis 18 Grad und die Höchsttemperaturen liegen zwischen 26 und 32 Grad, die höchsten Werte gibt es im Westen.

Auch am Freitag bleibt durch anhaltenden Hochdruckeinfluss das sommerliche Wetter in Österreich erhalten. Die meiste Zeit über ist es strahlend sonnig und selbst einzelne harmlose Wolken stören dabei nicht. Der Wind kommt aus nördlichen bis östlichen Richtungen, weht die meist Zeit über nur schwach, legt aber im Tagesverlauf nördlich der Donau sowie im Westen etwas zu. Nach morgendlichen Temperaturen, die im Bereich von zwölf bis 19 Grad liegen werden tagsüber zwischen 27 und 32 Grad erreicht, wobei in fast allen Bundesländern die 30-Grad-Marke geknackt werden sollte. (APA, 28.6.2015)

  • Schatten suchen ist ab Mittwoch angesagt.
    foto: reuters/nir elias

    Schatten suchen ist ab Mittwoch angesagt.

Share if you care.