Herr Rossi zeigt der Konkurrenz den Auspuff

27. Juni 2015, 17:37
107 Postings

"Il Dottore" baut mit Sieg in Assen Führung in WM-Wertung aus – Platz zwei an Marquez

Assen – Der neunfache MotoGP-Weltmeister Valentino Rossi hat durch eine Gala-Vorstellung beim Grand Prix der Niederlande seine Führung in der Königsklasse der Motorrad-Weltmeisterschaft ausgebaut. Der 36-jährige italienische Yamaha-Pilot gewann am Samstag zum dritten Mal in dieser Saison und liegt nun zehn Zähler vor Jorge Lorenzo, der diesmal Dritter wurde. Zweiter wurde Titelverteidiger Marc Marquez.

Der in Assen von der Pole-Position aus gestartete Altmeister setzte sich gleich nach dem Start an die Spitze. Einzig Marquez (Honda) konnte mit dem WM-Leader aus Italien mithalten. Der Spanier versuchte es in der Schlussrunde mit einem gewagten Überholmanöver, wodurch Rossi gezwungen wurde, durchs Kiesbett zu fahren. Der 36-Jährige blieb jedoch auf dem Motorrad sitzen und überquerte die Ziellinie als Erster, mit 1,242 Sekunden Vorsprung vor Marquez.

Jorge Lorenzo hatte in Assen keine Chance auf den Sieg. Der Mallorquiner, der zuletzt vier Grands Prix hintereinander gewonnen hatte, wurde mit 14 Sekunden Rückstand Dritter.

In der Moto2 musste das Rennen wegen eines Ölflecks auf der Strecke nach dem ersten Startversuch abgebrochen worden. Nach dem Neustart über nur 16 Runden raste der französische WM-Spitzenreiterraste Johann Zarco zum dritten Saisonsieg vor Weltmeister Esteva Rabat aus Spanien. Platz drei sicherte sich der Engländer Sam Lowes.

In der Moto3-Kategorie siegte der portugiesische KTM-Fahrer Miguel Oliveira. Platz zwei belegte der Franzose Fabio Quartararo (Honda) vor seinem englischen Markenkollegen und WM-Spitzenreiter Danny Kent. Für einen besonderen Moment sorgte Niklas Ajo. Der Finne bog als Führender der Verfolgergruppe in die letzte Runde ein, konnte mit Mühe und viel Akrobatik einen Sturz verhindern und fuhr auf Knien über die Ziellinie. (APA/dpa/red, 27.6.2015)

MotoGP (26 Runden zu je 4,542 km/118,092 km):

1. Valentino Rossi (ITA) Yamaha 40:54,037 Min. (Schnitt: 173,2 km/h) – 2. Marc Marquez (ESP) Honda +1,8242 Sek. – 3. Jorge Lorenzo (ESP) Yamaha 14,576 – 4. Andrea Iannone (ITA) Ducati 19,109 – 5. Pol Espargaro (ESP) Yamaha 24,268 – 6. Cal Crutchlow (GBR) Honda 24,373

WM-Stand (nach 8 von 18 Rennen): 1. Rossi 163 Pkt. – 2. Lorenzo 153 – 3. Iannone 107 – 4. Marquez 89 – 5. Andrea Dovizioso (ITA) Ducati 87 – 6. Bradley Smith (GBR) 77

Moto3 (22 Runden à 4,542 km/99,924 km):

1. Miguel Oliveira (POR) KTM 37:54,427 Min. (Schnitt: 158,1 km/h) – 2. Fabio Quartararo (FRA) Honda + 0,066 Sek. – 3. Danny Kent (ENG) Honda 0,117 – 4. Jorge Navarro (ESP) Honda 0,179 – 5. Romano Fenati (ITA) Sky 0,252 – 6. Enea Bastianini (ITA) Honda 0,526 – 7. Brad Binder (RSA) KTM 0,540 – 8. Karel Hanika (CZE) KTM 21,406 – 9. Niccolo Antonelli (ITA) Honda 21,472 – 10. John McPhee (GBR) Honda 21,663

WM-Stand nach 8 von 18 Rennen: 1. Kent 165 Punkte – 2. Bastianini 108 – 3. Oliveira 102 – 4. Fenati 86 – 5. Vazuez 76 – 6. Quartararo 74

Moto2 (16 Runden zu je 4,542 km/72,672 km):

1. Johann Zarco (FRA) Kalex 26:13,410 Min. (Schnitt: 166,2 km/h) – 2. Tito Rabat (ESP) Kalex +0,757 Sek. – 3. Sam Lowes (GBR) Speed up 2,080 – 4. Alex Rins (ESP) Kalex 3,738 – 5. Thomas Lüthi (SUI) Kalex 4,530 – 6. Xavier Simeon (BEL) Kalex 5,045

WM-Stand nach 8 von 18 Rennen: 1. Zarco 159 – 2. Rabat 114 – 3. Lowes 96 – 4. Lüthi 89 – 5. Rins 87 – 6. Jonas Folger (GER) 75

  • Zu flott für die Konkurrenz: Valentino Rossi.
    foto: ap/ vincent jannink

    Zu flott für die Konkurrenz: Valentino Rossi.

  • leonardo da vinci

    Ajos Wahnsinn.

Share if you care.