"Huffington Post" bastelt an eigenem TV-Kanal

26. Juni 2015, 15:07
posten

Start ist für das dritte oder vierte Quartal geplant – Eigene Produktionsfirmen für Serien und Filme

Die "Huffington Post" investiert in Bewegtbild: Bereits im dritten oder viertel Quartal 2015 soll ein eigener TV-Kanal starten. Gründerin Arianna Huffington sagte dem Branchenmagazin "Hollywood Reporter", dass HuffPost 24 als 24-Stunden-Kanal on Air gehen soll.

Für die Inhalte sollen eigene Produktionsfirmen sorgen, die Huffington aufbauen will. Ein Unternehmen soll sich auf Filme konzentrieren, Rechte an Produktionen erwerben und verkaufen, bei der zweiten Unit werden TV-Inhalte im Fokus stehen, kündigte Huffington an.

Das Programm sollen noch Dokumentationen, Nachrichten und Videos aus sozialen Netzwerken füllen. HuffPost 24 soll vorerst nur online und on Demand verfügbar sein, finanziert über Werbung und Sponsoring. Mobile soll eine optimierte Version entstehen.

"The Huffington Post" ging im Jahr 2005 in den USA als Nachrichten- und Bloggerplattform online. 2011 verkaufte Huffington das Portal an AOL. Mittlerweile gibt es in Kooperation mit nationalen Medienhäusern Ausgaben in mehreren Ländern wie Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Japan oder Südkorea. (red, 26.6.2015)

  • Arianna Huffington streckt ihre Fühler in Richtung Bewegtbild aus.
    foto: apa/epa/gregorüfischer

    Arianna Huffington streckt ihre Fühler in Richtung Bewegtbild aus.

Share if you care.