IS-Attacke auf Kobane: Mehr als 100 Tote binnen 24 Stunden

26. Juni 2015, 20:13
165 Postings

IS-Jihadisten töteten Zivilisten mit Raketen und Heckenschützen – Anschlag in Hasakah

Kobane – Die Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) hat laut Aktivisten im syrischen Kobane mindestens 120 Zivilisten getötet. In der Stadt an der türkischen Grenze seien seit dem Beginn der neuen IS-Offensive vor über 24 Stunden 120 Zivilisten hingerichtet oder durch Raketen und Heckenschützen getötet worden, erklärte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Freitag.

Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete unter Berufung auf dieselbe Quelle von mindestens 146 getöteten Zivilisten. Die Jihadisten waren nach monatelangen erbitterten Gefechten von den Kurden aus Kobane vertrieben worden, starteten am Donnerstag aber eine neue Offensive.

Anschlag in Hasakah

Mindestens 20 Menschen sind nach Angaben von Menschenrechtlern bei einem Anschlag der Terrormiliz IS im Nordosten Syriens getötet worden. Zwei Autobomben seien am Freitag in der überwiegend von Kurden bewohnten Stadt Hasakah explodiert und hätten Kämpfer des Regimes von Machthaber Bashar al-Assad getötet, teilte die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit.

Nach den Angriffen unter anderem auf ein Gebäude der Sicherheitskräfte habe es in der Stadt Gefechte zwischen IS-Kämpfern und Regimetruppen gegeben. (APA, 26.6.2015)

Share if you care.