Handy am Steuer ist im Urlaub oft besonders teuer

25. Juni 2015, 17:01
12 Postings

In den Niederlanden müssen Autofahrer 230 Euro zahlen

Wer beim Autofahren sein Smartphone in die Hand nimmt, riskiert in vielen europäischen Urlaubsländern hohe Bußgelder. Am teuersten ist der Griff zum Telefon in den Niederlanden. Dort müssen Autofahrer 230 Euro zahlen, wenn sie mit dem Handy in der Hand erwischt werden, die berichtet der IT-Verband Bitkom.

50 Euro in Österreich

Daneben zählen Spanien und Dänemark mit Strafen ab 200 Euro zu den Reisezielen, in denen Verkehrssünden am teuersten sind. In Deutschland kommen Autofahrer dagegen günstiger weg: 60 Euro beträgt das reguläre Bußgeld für die Handynutzung am Steuer. Österreich kostet das Fehlverhalten 50 Euro. (red, 25.6. 2015)

Link

Bitkom

Share if you care.