Rakete aus Syrien in Jordanien eingeschlagen

25. Juni 2015, 17:03
1 Posting

Kämpfe in Grenzprovinz Daraa

Amman – Eine aus Syrien abgefeuerte Rakete hat am Donnerstag mindestens einem Menschen in Jordanien das Leben gekostet. Die Mörserbombe schlug auf einem belebten Markt in der Grenzstadt Ramtha ein und verletzte zudem vier Menschen, wie Generalmajor Badr al-Qady der türkischen Nachrichtenagentur Anadolu sagte.

Nach Angaben aus Sicherheitskreisen soll die Rakete aus Kämpfen zwischen Rebellen und Regierungstruppen in der syrischen Grenzregion Daraa stammen. Bereits zuvor hatten drei Mörserbomben in Ramtha eingeschlagen – dazu lagen zunächst keine Berichte über mögliche Schäden oder Opfer vor. Laut Anadolu sei in der Stadt seit Mittwochabend ununterbrochen Raketenlärm aus Syrien zu hören.

Das syrische Rebellenbündnis "Die Südfront" will in dieser Region die Soldaten von Präsident Bashar al-Assad aus den Grenzgebieten zu Jordanien und Israel vertreiben. In der Umgebung mehrerer ländlicher Orte in der Provinz Daraa seien bei Gefechten Dutzende Angreifer getötet worden, hieß es in syrischen Militärkreisen. Ein Sprecher der "Südfront" erklärte, man sei auf eine längere Offensive eingerichtet. Ziel ist die Eroberung der Provinzhauptstadt Daraa. (APA, 25.6.2015)

Share if you care.