Chromebox: Google erweitert Videochat-Ausstattung für Büros

25. Juni 2015, 10:48
posten

Mehrteiliges Set für 2.000 Dollar – neue Software-Features

Nachdem Microsoft versucht, mit dem Riesen-Tablet Surface Hub ein neues Angebot für Büros zu schaffen, hat nun auch Google eine Erweiterung seines Sortiments für den Firmenmarkt vorgestellt. Die Chromebox wurde erweitert zu einem Set aus Geräten, mit dem man einfache Videotelefonie via Hangouts ermöglichen will.

Neue Hardware und Software-Updates

Im Bundle dabei sind eine Asus Chromebox nebst Fernbedienung, zwei Lautsprecher mit integrierten Mikrofonen und eine horizontal und vertikal schwenkbare Webcam.

Auch in puncto Software wurde nachgerüstet. Es gibt nun Unterstützung für zwei Bildschirme. Dazu gibt es nun einen Vollbild-Modus, in dem die sonst stets präsente Leiste mit den Videos der anderen Gesprächsteilnehmer ausgeblendet wird, was hilfreich bei Präsentationen ist. Weiters gibt es nun Admin-Tools, die unter anderem Rechteverteilung und den Fernzugriff auf die Chromebox zum Zwecke der Problembehebung ermöglichen. Bestehende Geräte erhalten die neuen Features über ein kommendes Update.

Konkurrenz

2.000 Dollar verlangt man für das Videochat-Set, das vorherige Angebot für 1.000 Dollar bleibt weiter verfügbar. Beide liegen deutlich unter dem, was Firmen wie Cisco für ihre Conferencing-Lösungen veranschlagen. Allerdings muss sich Google durchaus vorsehen, erinnert Mashable. Verschiedene Start-ups und auch Microsofts Skype for Business buhlen ebenfalls um Kunden im günstigeren Segment. (gpi, derStandard.at, 25.06.2015)

  • Das Chromebox-Set.
    foto: google

    Das Chromebox-Set.

Share if you care.