Pilz will Aufklärung über NSA/BND-Angriffe auf Telekom Austria

    25. Juni 2015, 10:47
    4 Postings

    Sicherheitssprecher der Grünen hat parlamentarische Anfragen eingebracht

    Im Mai sorgte der Sicherheitssprecher der Grünen, Peter Pilz, für Schlagzeilen. Er präsentierte ein E-Mail, das belegen soll, dass der deutsche Bundesnachrichtendienst (BND) im Auftrag der NSA Leitungen der Telekom Austria in Deutschland angezapfte. Demnach findet sich der der Datenverkehr zwischen Wien und Luxemburg, auf einer sogenannten "Prioritätenliste" der NSA wieder. Das E-Mail stammt aus dem Jahr 2005.

    Keine neuen Erkenntnisse

    Die Telekom hat bisher keine neuen Erkenntnisse aus Deutschland erhalten, sagte der scheidende Chef Hannes Ametsreiter vor wenigen Tagen am Rande einer Pressekonferenz in Wien.

    Anfragen

    Pilz will nun mit parlamentarischen Anfragen, den Themenbereich weiter beackern. So will er etwa wissen, warum die TA bisher seine Kunden nicht informiert hat und ob es eine unternehmensinterne Untersuchung des Angriffs gab. (sum, 25.6. 2015)

    • Peter Pilz
      foto: sum

      Peter Pilz

    Share if you care.