Promotion - entgeltliche Einschaltung

    Urklang

    26. Juni 2015, 09:46

    Das Festival Glatt&Verkehrt präsentiert am Donnerstag bei den Winzern Krems Jodler aus den Alpen, Kehlkopfgesang aus der Mongolei und Polyphonie aus dem kongolesischen Regenwald.

    Einfühlsame, bis dato ungehörte Drehleierklänge, eingebunden in eine ungemein feine, zauberhafte Kammermusik: Germán Diáz aus Spanien hat seinem Instrument eine völlig neue Welt erschlossen und feiert mit seinen originellen Konzepten auf Weltmusik-, Jazz- und Klassik-Festivals internationale Erfolge.

    Mit dem nächsten Konzert von Wang Li & Epi begibt sich Glatt&Verkehrt an die Grenzen der Musik: Ober- und Untertongesang, uralte Instrumente wie die Maultrommel oder die Pferdekopfgeige, schlichte und feinst nuancierte Klänge, die Weite der Natur und die Saiten der Seele, in Schwingung gebracht von zwei erstklassigen Solisten.

    Mit Christian Zehnders & Gregor Hilbes "OLOID" & Ndima feat. Matthias Loibner kommt es zu einer der aufregendsten musikalischen Begegnungen in der Geschichte des Festivals: Gesangstechniken und Musizierformen ermöglichen Brückenschläge zwischen dem Regenwald und dem Alpenraum. Die vom Untergang bedrohte alte Kultur der kongolesischen Aka begegnet neuer Musik. Mastermind ist Artist-In-Residence Christian Zehnder.

    • Germán Diáz
      foto: xaime cortizo

      Germán Diáz

    • Wang Li
      foto: hai zhang

      Wang Li

    • Ndima
      foto: bastien bron

      Ndima

    Share if you care.