Bürgermeister in Mexiko getötet

24. Juni 2015, 18:03
posten

Auch zwei Begleiter kamen ums Leben – Politiker war in früherer Amtszeit gegen Drogenkartell vorgegangen

Guanajuato – Über zwei Wochen nach den Parlaments- und Regionalwahlen in Mexiko ist im Zentrum des Landes ein gewählter Bürgermeister getötet worden. Rogelio Sanchez Galan wurde in der Ortschaft El Fresno im Bundesstaat Guanajuato von Unbekannten erschossen, wie lokale Medien am Mittwoch berichteten.

Bei dem Angriff auf den künftigen Rathauschef der Gemeinde Jerecuaro seien auch seine zwei Begleiter ums Leben gekommen. Gouverneur Miguel Marquez verurteilte den Anschlag auf den Grünen-Politiker. Die mit der Regierungspartei PRI verbündeten Grünen forderten gründliche Ermittlungen. Bereits vor den Wahlen waren in Mexiko zahlreiche Kandidaten angegriffen und mindestens sechs getötet worden.

Sanchez war von 2009 bis 2012 schon einmal Bürgermeister von Jerecuaro. Während seiner Amtszeit wurde die als korrupt geltende Gemeindepolizei aufgelöst. Medienberichten zufolge waren damals 80 Beamte wegen mutmaßlicher Verbindungen zum Drogenkartell La Familia Michoacana festgenommen worden. (APA, 24.6.2015)

Share if you care.