Einbrecher entwischte nach Verfolgungsjagd in Niederösterreich

24. Juni 2015, 11:02
5 Postings

Wiener Beamte hatten Verdächtige bis nach Niederösterreich verfolgt und auf frischer Tat ertappt

Wien/Ebergassing – Einen guten Riecher haben am Dienstag Wiener Polizisten bewiesen: Sie hatten in einer Gegend in Rudolfsheim-Fünfhaus, in der zuletzt zahlreiche Einbrüche verübt worden waren, drei Männer beobachtet, die ihnen verdächtig vorkamen. Sie folgten dem Trio nach Niederösterreich, wo diese in ein Haus eindrangen. Anschließend lieferten die Georgier der Polizei eine spektakuläre Verfolgungsjagd.

Die Beamten der Wiener Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) waren den Verdächtigen in einem Zivilauto bis nach Schwadorf gefolgt. Dort kundschafteten sie die Gegend aus und brachen schließlich zu zweit in ein Wohnhaus ein, während der dritte Schmiere stand. Auf dem Rückweg zu ihrem Wagen bemerkten die Georgier die Polizisten, rammten deren Pkw und rasten davon.

Im Zuge der Verfolgungsjagd kam noch ein weiteres Polizeiauto sowie das Fluchtauto der Einbrecher zu schaden, als es in Ebergassing (Wien-Umgebung) mit überhöhter Geschwindigkeit aus einer Kurve getragen und über eine Böschung in ein Waldstück geschleudert wurde. Nahe dem Unfallort wurden zwei Männer, 25 und 26 Jahre alt, festgenommen, während ihrem Komplizen zu Fuß die Flucht gelang. Nach ihm wurde in den Abendstunden erfolglos mit einem Großaufgebot an Wiener und Niederösterreichischen Beamten samt Polizeihunden und Hubschraubern gesucht. (APA, 24.6.2015)

Share if you care.