Streik in Italiens größter Nachrichtenagentur ANSA

24. Juni 2015, 10:45
posten

Gegen Umstrukturierungsplan – 65 Stellen gefährdet

Rom – Die Mitarbeiter der italienischen Nachrichtenagentur ANSA sind am Dienstagabend in den Streik getreten. Bis Donnerstag um 7 Uhr wollen sie die Arbeit niederlegen. Damit wird gegen einen Umstrukturierungsplan der Unternehmensführung protestiert, der den Abbau von 65 Stellen vorsieht, teilte der Betriebsrat in einer Presseaussendung mit.

Die Nachrichtenagentur hat mit Verlusten in Höhe von fünf Millionen Euro zu kämpfen, hieß es in der Presseaussendung. In den vergangenen Jahren seien bereits zahlreiche Journalistenstellen gestrichen worden. Die Umstrukturierung gefährde die Führungsrolle der Nachrichtenagentur in Italiens Medienlandschaft. Die Journalisten wurden für Donnerstag zu einer Versammlung einberufen. (APA, 24.6.2015)

Share if you care.