Die Küche Südamerikas: "Peru – The Cookbook"

26. Juni 2015, 16:04
12 Postings

Gastón Acurio hat schon einige Kochbücher geschrieben. In seinem aktuellen Buch zeigt er, wie herrlich die südamerikanische Küche schmecken kann

An der peruanischen Küche kommt man mittlerweile in fast keinem besseren Restaurant mehr vorbei. Klar, dass hier ambitionierte Hobbyköche mithalten müssen, um ihre verwöhnten Freunde beeindrucken zu können. Und noch bevor man Ceviche richtig aussprechen kann, ist man schon mittendrin in der traditionellen Küche der Inka und merkt, dass das genannte Gericht gar nicht so schwer zuzubereiten ist.

Klassiker: Ceviche

In seiner Ursprungsform besteht Ceviche nämlich nur aus rohem, kleingeschnittenem Fisch, der 15 Minuten lang in Limettensaft mariniert und mit roten Zwiebeln vermengt wird. Im neuen Kochbuch von Gastón Acurio kann man den Klassiker gleich in über 50 verschiedenen Abwandlungen kochen.

Der peruanische Wunderwuzzi

Gastón Acurio ist nicht nur einer der anerkanntesten und beliebtesten Köche Perus, sondern auch ein äußerst erfolgreicher Geschäftsmann. Er besitzt unzählige Restaurants und trägt seine Küche gerne in die Welt hinaus – in Form von Kochbüchern, Fernsehshows und immer wieder neuen Ideen für Restaurantkonzepte.

In seinem – erstmals ins englischer Sprache im Phaidon-Verlag erschienenen – Kochbuch "Peru – The Cookbook" hat er 500 traditionelle Rezepte der peruanischen Hausmannskost zusammengetragen. Darin finden sich unter anderem beliebte Klassiker wie das Pfannengericht Lomo saltado oder Rezepte mit Quinoa und Amaranth. Aber auch die Zubereitung von weniger populären Speisen wie dem Rinderlungeneintopf Chanfainita oder dem süßen Bohnengericht Fréjol colado beschreibt Acurio in seinem Buch.

Die peruanischen Fangruppen, die Gastón Acurio bereits zum Präsidenten des Landes ernennen wollten, haben nun wohl noch einen Grund mehr, ihr Vorhaben umzusetzen. Vielleicht heißt das nächste Buch dann "La cocina del Presidente". (Alex Stranig, derStandard.at, 26.6.2015)

phaidon press
Video mit Gastón Acurio.


Im Anschluss ein Rezept aus dem Buch, das in 9 Kategorien (unter anderem Street-Food, Eintöpfe oder Getränke) unterteilt ist:

foto: andy sewell

Ceviche clásico

4 weiße Fischfilets (à 175 g)
2 Zehen Knoblauch (fein gehackt)
2 TL gelbe Chili
Saft von 20 kleinen Zitronen
1TL gehackter Koriander
3 Eiswürfel
1 rote Zwiebel
Salz und Pfeffer

Zum Servieren:
gekochter Mais
gekochte Süßkartoffelscheiben

Zubereitung:

Schneiden Sie den Fisch in 2 cm große Würfel, und geben Sie ihn in eine Schüssel. Würzen Sie die Fischstücke mit Salz und Pfeffer.

Nach 1 Minute fügen Sie den Knoblauch und 2 EL gelbe Chili hinzu. Mischen Sie alles gut durch. Gießen Sie den Zitronensaft darüber, und mischen Sie Koriander und Eiswürfel unter. Rühren Sie nun alles um und lassen alles für ein paar Sekunden ziehen.

Fügen Sie nun die Zwiebel hinzu. Die Eiswürfel können wieder entfernt werden. Mischen Sie nochmal alles durch, und schmecken Sie es ab.

Servieren Sie das Gericht in einer großen flachen Schüssel zusammen mit gekochten Maiskörnern und Süßkartoffelscheiben.

  • Gastón Acurio"Peru – The Cookbook"320 Seiten, Phaidon-Verlag€ 41,10ISBN: 9780714869209
    foto: phaidon verlag

    Gastón Acurio
    "Peru – The Cookbook"
    320 Seiten, Phaidon-Verlag
    € 41,10
    ISBN: 9780714869209

Share if you care.