Herta-Pammer-Preis für "Women on air"

24. Juni 2015, 10:07
posten

Radio-Kollektiv gestaltet seit 2005 die entwicklungspolitische Sendereihe auf Orange 94.0

Wien – Der diesjährige Herta-Pammer-Förderpreis geht an das Wiener Radio-Journalistinnen-Kollektiv von "Women on Air". Der Preis der katholischen Frauenbewegung wird alle zwei Jahre für wissenschaftliche und journalistische Arbeiten über Frauen und Entwicklung verliehen.

"Women on Air" wurde in der Kategorie Medien für ihre Jahres-CD 2014 (eine Sammlung aller Beiträge des Jahres) zum Thema "Fair Wirtschaften" ausgezeichnet.

Die Radiogruppe "Women on Air" gestaltet seit nunmehr 10 Jahren die entwicklungspolitische Sendereihe "Globale Dialoge". Sie wurde von Radio Orange 94.0 und der Zeitschrift Frauen*Solidarität ins Leben gerufen.

Anlässlich der Auszeichnung werden die prämierten Beiträge am 25. Juni 20015 von 12 bnis 13.30 Uhr auf Radio Orange 94.0 in der Sendereihe "Globale Dialoge" wiederholt.

Weitere Auszeichnungen

In der Kategorie Medien erhielt die ORF-Religionsjournalistin Alexandra Mantler für ihre Reportage über eine aus Mossul stammende chaldäische Christin, die vor dem IS flüchten musste, den Preis. In der Kategorie Wissenschaft wurden Greta-Marie Becker, Edith Gahleitner und Karin Neumayer für ihre Master-Arbeiten ausgezeichnet. (red, 24.6.2015)

Share if you care.