Apple Music: Österreich-Start auf Website bestätigt

23. Juni 2015, 16:03
34 Postings

Am 30. Juni startet Apples Musikstreamingdienst

Kommenden Dienstag legt Apple bei seinem Musikstreamingdienst den Startschalter um. Nutzer werden damit 30 Millionen Titel des iTunes-Katalogs um 9,99 Euro pro Monat streamen können. Ob Österreich von Anfang an dabei ist, gab Apples zunächst nicht offiziell bekannt. Die neue Einbindung des Angebots auf der .at-Website legt nun jedoch einen Start auch hierzulande nahe.

Features ohne Abo

Einige Funktionen stehen Nutzern auch ohne Mitgliedschaft zur Verfügung, etwa der Radiosender Beats 1 und Zugriff auf den News-Feed von "Connect", einer Art Social Network für Künstler. Um Apple Music nutzen zu können, ist ein Update auf iOS 8.4 nötig. Die Aktualisierung steht derzeit noch nicht bereit und dürfte erst unmittelbar vor dem Launch veröffentlicht werden. Danach ist der Streamingdienst in die neue Musik-App integriert. Neben dem iPhone, iPad und iPod Touch wird Apple Music auch über Mac, PC und ab Herbst auch für Android-Geräte verfügbar sein.

Kritik

Drei Monate lang können Nutzer das Angebot kostenlos testen. Da Apple daraus zunächst keine Tantiemen an Künstler bezahlen wollte, hagelte es seitens Indie-Labels und von Sängerin Taylor Swift scharfe Kritik. Inzwischen lenkte das Unternehmen jedoch ein. (Birgit Riegler, 23.6.2015)

  • Apples Internet-Software und Services-Chef Eddy Cue (links) und Rapper Drake bei der Präsentation von Apple Music.
    foto: ap photo/jeff chiu

    Apples Internet-Software und Services-Chef Eddy Cue (links) und Rapper Drake bei der Präsentation von Apple Music.

Share if you care.