Suche nach ominösem Messerstecher in Wien

23. Juni 2015, 14:03
135 Postings

Studentin erlitt auf dem Nachhauseweg Nierenstich in Wien-Neubau

Wien – Die Polizei ist auf der Suche nach einem ominösen Messerstecher, der in der Nacht auf Sonntag vier Menschen in Wien-Neubau attackiert hat. Eine 28-jährige Studentin erlitt einen Nierenstich, der Täter konnte flüchten. Die Ermittler waren am Dienstag auf der Suche nach weiteren Zeugen.

Die Studentin war gegen 3 Uhr im Bereich der Siebensterngasse Ecke Kirchengasse auf dem Nachhauseweg, als sie von dem Mann mit dem Messer völlig unerwartet attackiert wurde. Anschließend ging der Unbekannte auf zwei Passanten und einen Radfahrer los, ehe er wieder auf die 28-Jährige einstach.

Der Mann flüchtete, nachdem die Studentin laut um Hilfe rief, berichtete Polizeisprecher Roman Hahslinger. Im Spital wurde ein Nierenstich festgestellt, es besteht die Gefahr, dass die Frau das Organ verliert.

Drei Passanten halfen nicht

Die drei Passanten kamen der Frau nicht zu Hilfe und erstatteten auch keine Anzeige. Die Polizei sucht jedoch nach diesen wichtigen Zeugen, die den Vorfall beobachteten und eventuell ebenfalls verletzt sein könnten. Der Messerstecher wurde von der Studentin als 25 bis 30 Jahre alt und rund 1,70 Meter groß beschrieben. Er hat eine schmächtige Statur, trug dunkle lockige, aber eher ungepflegte Haare sowie einen Vollbart. (APA, 23.6.2015)

Share if you care.