Japan komplettiert Frauen-WM-Viertelfinale

24. Juni 2015, 10:16
98 Postings

Deutschland trifft auf Frankreich, China misst sich mit den USA, Australien fordert Japan, England trifft auf Kanada

Edmonton/Ottawa – Titelverteidiger Japan komplettiert das Viertelfinale der Frauenfußball-Weltmeisterschaft in Kanada. Die Asiatinnen gewannen am Dienstag in Vancouver im Achtelfinale mit 2:1 (1:0) gegen WM-Neuling Niederlande. Die Tore erzielten Saori Ariyoshi (10.) und Mizuho Sakaguchi (78.).

Durch einen schweren Fehler der japanischen Torhüterin Ayumi Kaihori kamen die Holländerinnen in der Nachspielzeit durch Kirsten van der Ven noch zum Anschlusstreffer. Die Japanerinnen treffen im Viertelfinale am Samstag in Edmonton auf Australien.

Die USA und England hatten bereits am Montag die Viertelfinal-Teilnahme fixiert. Das US-Team besiegte im Achtelfinale in Edmonton Kolumbien trotz Anlaufschwierigkeiten verdient 2:0 (0:0) und trifft in der Runde der letzten acht am Freitag auf China. England setzte sich in Ottawa mit 2:1 (0:0) gegen Norwegen durch und bekommt es nun am Samstag mit Gastgeber Kanada zu tun.

Alex Morgan (53.) hatte das US-Team in Führung geschossen, Carli Lloyd (66.) machte den Erfolg per verwandeltem Foulelfmeter gegen den fast eine Hälfte lang in Unterzahl agierenden WM-Neuling aus Südamerika perfekt. Kurz nach der Pause hatte Starstürmerin Abby Wambach (49.) einen Elfmeter vergeben. Morgan war an der Strafraumgrenze von der kolumbianischen Torhüterin Catalina Perez gefoult worden. Perez sah für die Notbremse die Rote Karte.

Englands Fußballerinnen haben mit ihrem Sieg der deutschen und französischen Mannschaft vorzeitig das Olympia-Ticket für die Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro beschert. Solveig Gulbrandsen hatte die favorisierten Norwegerinnen im Lansdowne-Stadion in der 54. Minute in Führung geschossen, doch die englische Kapitänin Steph Houghton (61.) und Lucy Bronze (76.) sorgten mit ihren Treffern für die Wende und schossen die "Three Lionesses" ins WM-Viertelfinale. (APA; 23.6.2015)

Achtelfinale:

Norwegen – England 1:2 (0:0)
USA – Kolumbien 2:0 (0:0)
Japan – Niederlande 2:1 (1:0)
Deutschland – Schweden 4:1 (2:0)
China – Kamerun 1:0 (1:0)
Australien – Brasilien 1:0 (0:0)
Frankreich – Südkorea 3:0 (2:0)
Kanada – Schweiz 1:0 (0:0)

Viertelfinale:
Deutschland – Frankreich
China – USA
Australien – Japan
England – Kanada

  • Japan-Fans strahlen Zuversicht aus.
    foto: ap/ darryl dyck

    Japan-Fans strahlen Zuversicht aus.

  • US-Torfrau Hope Solo schickt Küsschen.
    foto: reuters/schlegel

    US-Torfrau Hope Solo schickt Küsschen.

Share if you care.