Mit Wiener Citybikes durchs ganze Land

Ansichtssache23. Juni 2015, 16:27
3 Postings

Die beliebten Wiener Citybikes sind mittlerweile fixer Bestandteil des Stadtbildes. Außerhalb Wiens bekommt man ein Citybike jedoch eher selten zu Gesicht. "Das muss sich ändern", dachten sich die vier unternehmungslustigen Hobbyradler Christoph, Markus, Martin und Stefan. Sie fuhren in einer Woche von Bregenz nach Wien, insgesamt 740 Kilometer. Ihre Tour dokumentierten sie in ihrem Blog.

Einen "Radkasten" zum Thema gibt es hier: Bregenz-Wien auf die harte Tour.

foto: citybike ohne grenzen

Nach einer anstrengenden Zugfahrt bei Schönwetter machten die Burschen ein Bild auf der Bregenzer Seebühne, bevor die Radfahrt am nächsten Morgen startete.

1
foto: citybike ohne grenzen

Das Wetter an Tag eins: Bescheiden. Der Stimmung in der Gruppe tat dies aber keinen Abbruch.

2
foto: citybike ohne grenzen

Aufgrund der Arlbergpassstraßensperre für Fahrräder (Baustelle Autobahntunnel) wurde kurzfristig umgeplant und auch jenseits der österreichischen Grenze wurden Citybikes gesichtet.

3
foto: citybike ohne grenzen

Auch ein noch so schicker Helm schützt vor technischen Pannen nicht. Dies war jedoch die einzige Reparatur, die vonnöten war.

4
foto: citybike ohne grenzen

"Das tägliche Baustellenfoto wurde zur Gewohnheit. Oft sieht es auf den ersten Blick jedoch schlimmer aus, als es wirklich ist – und ein schmaler Weg führt daran vorbei", schreiben die Burschen.

5
foto: citybike ohne grenzen

Den höchsten Punkt der Tour markierte der Fernpass (Tirol) auf 1.210 Metern Seehöhe. Bei der anschießenden Abfahrt konnte auch die Maximalgeschwindigkeit der Woche mit 56 Stundenkilometer aufgestellt werden.

6
foto: citybike ohne grenzen

Die Mozartstadt mit der Festung im Hintergrund bei perfektem Radlwetter. Daumen hoch.

7
foto: citybike ohne grenzen

Via Linz, Melk und die Wachau ging es nach Wien. Die vier haben 740 Kilometer abgespult, 4.876 Höhenmeter überwunden, knappe 37 Stunden am Sattel verbracht und in dieser Zeit 20.000 Kilokalorien verbrannt. Und damit den Beweis angetreten, dass die Citybikes auch außerhalb Wiens eine gute Figur machen.

Mehr Impressionen gibt es in ihrem Blog "Citybike ohne Grenzen". (fbay, 23.6.2015)

8
Share if you care.