Gesundheitsrisiko "enge Jeans"

23. Juni 2015, 05:30
107 Postings

Eine 35-jährige Australierin trug einen Tag lang enge Jeans und spürte eine zunehmende Taubheit in beiden Füßen – Nerven und Muskeln wurden eingeklemmt

Sich in enge Hosen hineinzuzwängen kann zu Muskel- und Nervenschäden im Unterschenkel führen. Dies zeigt eine australische Studie, die im renommierten "British Medical Journal" erschienen ist.

Skinny Jeans

Anhand des Fallbeispiels einer 35-Jährigen berichten die Forscher der University of Adelaide von den möglichen Gefahren zu enger Hosen. Die Frau kam mit Schmerzen in beiden Knöcheln ins Spital, nachdem sie am am Tag zuvor einem Bekannten beim Übersiedeln geholfen hatte – und dabei die längste Zeit mit dem Ausräumen von Regalen im Hocken beschäftigt war.

Dabei trug sie enge "skinny" Jeans, in denen sie sich nach eigener Beschreibung "zunehmend unwohl" fühlte, je länger sie sie trug. Noch am selben Abend verspürte sie eine Taubheit in den Füßen und hatte Schwierigkeiten beim Gehen. Sie taumelte, stürzte – und konnte nicht mehr aufstehen. Erst nachdem sie mehrere Stunden am Boden lag, wurde sie gefunden und ins Spital gebracht.

Verminderte Durchblutung

Wie sich dort herausstellte, hatte sie Schäden an Muskeln und Nervenfasern in ihren Unterschenkeln, ausgelöst durch das lange Niederhocken und die engen Jeans. Die Hosen hatten die Entwicklung eines Kompartmentsyndroms beschleunigt, bei dem es durch erhöhten Druck auf das Gewebe zu verminderter Durchblutung und schließlich einer Anschwellung von Muskeln und einem Zusammendrücken der umliegenden Nerven kommt.

Nach vier Tagen im Spital konnte die Australierin wieder ohne Hilfe gehen. Auch wenn es sich um einen Einzelfall handelt, warnen die Forscher vor Schäden durch unpassende Kleidung. So hätten bereits frühere Studien gezeigt, dass auch die Nerven im Oberschenkel durch enge Jeans in Mitleidenschaft gezogen werden können. (fbay, 23.6.2015)

  • Zu enge Hosen können zu Durchblutungsstörungen und Nervenschäden führen – in einzelnen Fällen zumindest.
    foto: wikipedia/claude truong-ngoc/ctruongngoc/(CC-Lizenz)

    Zu enge Hosen können zu Durchblutungsstörungen und Nervenschäden führen – in einzelnen Fällen zumindest.

Share if you care.