FPÖ-Spaltung bringt Flut an Parteiversammlungen

22. Juni 2015, 12:26
21 Postings

Karl Schnell ruft seine Getreuen schon diese Woche zusammen. FPÖ braucht fünf Bezirksparteitage und einen Landesparteitag.

Salzburg – Die Spaltung der Salzburger Freiheitlichen in ein Bundesparteiobmann Heinz-Christian Strache treu ergebenes Lager und in eine dem langjährigen Landesparteichef und Landtagsklubobmann Kar Schnell verbundene Gruppe beschert den beiden blauen Gruppierungen eine wahre Flut an Parteiversammlungen und Parteitagen.

Den Anfang macht die Freiheitliche Partei Salzburgs (FPS) von Schnell Montagabend mit der Neuwahl der Bezirksleitung im Pinzgau. Am Freitag folgt ein internes Treffen der Schnell-Gruppe in der Landeshauptstadt. Während Schnell in seinem Heimatbezirk die allermeisten Getreuen hat, sind in der Stadt viele zu Strache übergelaufen. Das nicht medienöffentliche Treffen der Schnell-Gruppe am Freitag dient vor allem der Vorbereitung eines Bezirksparteitages. Aussichtsreichster Kandidat für den FPS-Parteichef in der Stadt Salzburg ist Bundesrat Dietmar Schmittner.

Bis August will Schnell die diversen Bezirksgremien neu aufgestellt haben. Dann hält die FPS einen Landesparteitag ab. Voraussichtlich wird dort Nationalratsabgeordneter Rupert Doppler zum Parteivorsitzenden gewählt. Doppler hatte diese Funktion schon in der Salzburger Landes-FPÖ inne.

Strache passt in Salzburg auf

Die vom ehemaligen Klubobmann der blauen Gemeinderatsfraktion in der Landeshauptstadt Andreas Schöppl angeführte Strache-Fraktion wird am 13. Juli einen außerordentlichen Landesparteitag abhalten. Davor werden in fünf Bezirken Bezirksparteitage abgehalten. Der erste am kommenden Montag im Flachgau. Für alle fünf Termine wie auch für den Landesparteitag hat sich auch Bundesobmann Strache angesagt.

In der Landeshauptstadt haben die Blauen ihre Neugründung bereits hinter sich gebracht. Bei einem Bezirksparteitag Mitte Juni ist Andreas Reindl zum Parteichef gewählt worden. Reindl, dem gute Beziehungen zu den Identitären nachgesagt werden, ist vor rund einem halben Jahr nach einem Putsch gegen Schöppl Klubobmann der Stadt-Gemeinderatsfraktion geworden. (Thomas Neuhold, 22.6.2015)

  • Politische Rangelei in Blau: FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache gegen FPS-Gründer Karl Schnell.
    foto: apa/neumayr

    Politische Rangelei in Blau: FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache gegen FPS-Gründer Karl Schnell.

Share if you care.