Startup von Ex-Google-Manager sagt Adblockern den Kampf an

20. Juni 2015, 17:24
242 Postings

Technisches Mittel soll Einblendungen trotz Werbeblocker erlauben

Der ehemalige Google-Mitarbeiter Ben Barokas will mit seinem Startup gegen Adblocker ankämpfen. Dabei soll anfangs der Dialog und Verständnis im Zentrum stehen, sodass der Werbeblocker freiwillig deaktiviert wird. Ist dem nicht der Fall werden andere Geschütze aufgezogen und mit technischen Mitteln die Blockade umgangen.

Adblocker sind "Erpressung"

Wie diese Maßnahme aussehen soll, verrät Barakos noch nicht. Es wäre aber möglich auch langfristig die Oberhand beim stetigen "Katz- und Maus-Spiel" zwischen den Werbeblockern und Werbern zu behalten. Für den ehemaligen Google-Mitarbeiter ist das technische Unterbinden von Werbeeinblendungen "Erpressung".

Apple integriert Werbeblocker

Zuletzt sorgte Apple mit der Ankündigung für Aufsehen, künftig Werbeblocker am iPhone oder iPad zuzulassen. Mit iOS9 soll die Integration dieser ermöglicht werden. Drittentwickler können demnach Erweiterungen für den mobilen Browser Safari anbieten, die etwaige Inhalte blockieren können. (red, 20.06.2015)

  • Ein Startup will gegen Werbeblocker vorgehen und ein technisches Mittel gefunden haben.
    foto: epa

    Ein Startup will gegen Werbeblocker vorgehen und ein technisches Mittel gefunden haben.

Share if you care.