Betonteile auf den Gleisen: ÖBB sperrte Südbahn vorübergehend

20. Juni 2015, 11:43
6 Postings

Betonstücke aus Fußgängerbrücke gebrochen – Größter Teil 40 kg schwer

Pörtschach – Die ÖBB hat die Südbahnlinie in Pörtschach am Wörthersee am späten Freitagabend vorübergehend gesperrt. Der Grund: Ein Lokführer hatte gegen 22.55 Uhr Gegenstände auf den Gleisen wahrgenommen. Dabei handelte es sich um Betonteile, das größte davon ca. 40 Kilogramm schwer. Der Notfallkoordinator der ÖBB veranlasste eine Sperrung der Strecke und verständigte die Polizei.

Die Betonteile waren offenbar aus dem Boden einer Fußgängerbrücke entnommen worden, teilte die Landespolizeidirektion Kärnten mit. Laut Aussagen des ÖBB-Bediensteten wäre das größte Stück – ca. 40 x 25 cm groß und 40 kg schwer – auf jeden Fall dazu geeignet gewesen, einen Triebwagen zum Entgleisen zu bringen.

Erste Ermittlungen und Zeugensuche verliefen negativ. Anzeige wegen Vorsätzlicher Gemeingefährdung wird erstattet werden. Der Zugsverkehr wurde mittlerweile wieder aufgenommen. (APA, 20.6.2015)

Share if you care.