Als Jon Stewart seine Arbeit nicht mehr tun wollte

19. Juni 2015, 15:41
7 Postings

Rassistisch motivierter Anschlag auf eine Kirche in South Carolina forderte neun Todesopfer

Charleston/ Wien – "Ich habe einen Job, einen ziemlich simplen Job. Ich komme am Morgen rein, wir sehen uns die Nachrichten an und schreiben Witze darüber. Aber heute habe ich meinen Job nicht erledigt" , eröffnet Jon Stewart seine "Daily Show". Er habe an dem Tag nichts für seine Zuseher, außer Traurigkeit, fuhr er fort. Grund dafür war der Anschlag auf eine Kirche in Charleston: Am Mittwoch stürmte ein 21-jähriger während einer Bibelstunde in die Emanuel African Methodist Episcopal Church und erschoss neun Menschen.

the daily show with jon stewart

In einem bewegenden Eröffnungsmonolog ging Jon Stewart auf die Tragödie in Charleston ein. Das Publikum merkte schnell, dass es Stewart ernst war – nach vereinzelten Lachern am Anfang wurde es still. (ahab, 19.6.2015)

Share if you care.