"Wall Street Journal" vor Personalabbau

19. Juni 2015, 13:31
posten

Redaktion soll laut Chefredakteur effizienter werden – Vor allem Auslandsbüros betroffen

New York/Wien – Das US-Portal "Capital" hat ein Memo von "WSJ"-Chefredakteur Gerard Baker veröffentlicht, in dem er Personalkürzungen und die Schließung von Niederlassungen im Ausland ankündigt. Die Büros in Prag und Helsinki werden geschlossen, andere sollen mit weniger Mitarbeitern auskommen. Wie viele Stellen gestrichen werden ist nicht genau bekannt – "Capital" schätzt allerdings nicht mehr als 100. Gleichzeitig würden laut Baker neue Arbeitsplätze in der Online-Sparte geschaffen werden.

Das "Wallstreet Journal" gehört seit 2007 zu Rupert Murdochs News Corporation und ist mit einer Auflage von rund 2,4 Millionen Stück die auflagenstärkste Zeitung der USA. (ahab, 19.6.2015)

Share if you care.