Urlaub mit dem Auto: Gepäck oft Sicherheitsrisiko

19. Juni 2015, 10:55
35 Postings

Selbst kleine Gegenstände können zu Wurfgeschossen werden

Wien – Während bei Flug- oder Bahnreisen genau abgewogen wird, was in den Koffer kommt, tendieren Autoreisende dazu, ihr Fahrzeug bis obenhin voll zu räumen. Unsachgemäß verstautes Gepäck kann allerdings schnell zum Sicherheitsrisiko werden, warnte der ARBÖ am Donnerstag in einer Aussendung.

Im Wageninneren entwickeln sich selbst kleine Gegenstände wie Bücher, CDs, Handys oder Glasflaschen im Falle einer Vollbremsung oder eines Unfalls zu gefährlichen Wurfgeschossen. "Sie sollten nicht ungesichert mitgeführt werden. Ein 100 Gramm schweres Mobiltelefon kann bei einem Aufprall mit 50 km/h mit einer Kraft von 100 Kilogramm aufschlagen und so zum tödlichen Geschoss werden. Handys sind daher im Handschuhfach sicher aufgehoben", riet der ARBÖ.

Sportgeräte und schwere Koffer gehören in den Kofferraum oder auf einen Dachträger. Dabei ist allerdings zu beachten, dass schwer beladene Fahrzeuge und Dachträger die Schwerkraft verändern – sie lassen sich schlechter beschleunigen oder abbremsen. Außerdem erhöht mehr Gewicht den Spritverbrauch massiv. (APA, 19.6.2015)

  • Im Wageninneren entwickeln sich selbst kleine Gegenstände wie Bücher, CDs, Handys oder Glasflaschen im Falle einer Vollbremsung oder eines Unfalls zu gefährlichen Wurfgeschossen.
    foto: fotobyhofer/christian hofer

    Im Wageninneren entwickeln sich selbst kleine Gegenstände wie Bücher, CDs, Handys oder Glasflaschen im Falle einer Vollbremsung oder eines Unfalls zu gefährlichen Wurfgeschossen.

Share if you care.