Das Fußballmärchen von Pione Sisto

18. Juni 2015, 17:30
58 Postings

Im Dezember eingebürgert, mit dem FC Midtjylland dänischer Meister und nun auch bei der U21-EM erfolgreich: Der 20-Jährige gilt als großes Talent und wird dementsprechend umworben

Prag – Der FC Barcelona hat angeblich schon angefragt, Juventus Turin natürlich auch und der FC Arsenal sowieso: Dänemarks Pione Sisto Ifolo Emirmija ist nicht nur wegen seiner ungewöhnlichen Lebensgeschichte seit Monaten ein gefragter Mann. Spätestens seit Mittwoch dürfte der Kreis der Interessenten noch einmal größer geworden sein.

"Genau so hatte ich mir mein Debüt erträumt", sagte der 20-Jährige nach seinem späten 2:1-Siegtor bei der U21-EM gegen Gastgeber Tschechien. 27 Minuten nach seiner Einwechslung traf Sisto aus spitzem Winkel und schrieb weiter an seinem Fußball-Märchen.

Geboren ist das Top-Talent in Uganda, seine Eltern stammen aus dem Sudan und flohen 1995 mit neun Kindern vor dem Bürgerkrieg. Ein neues Zuhause fand die Familie in Dänemark, wo Sistos Talent schnell erkannt wurde. Im Dezember 2014 erhielt er den dänischen Pass, am Mittwoch trug er erstmals das Trikot seiner neuen Heimat – und wurde prompt zum Helden.

simon a
Best Moments 2014

"Pione ist ein Talent, das über Fähigkeiten verfügt, wie sie kaum ein anderer Fußballer in Dänemark hat. Er ist aber niemand, der einfach auf einen Knopf drücken muss, er arbeitet extrem hart und hat eine fantastische Mentalität – und er kann Tore schießen", sagte Morten Olsen. Dänemarks Teamchef hat den Shootingsstar des FC Midtjylland ebenfalls schon nominiert, auf das A-Team-Debüt muss der Senkrechtstarter aber noch warten.

In der vergangenen Saison hatte Sisto maßgeblichen Anteil am ersten Meistertitel des FC Midtjylland. Sehenswert war nicht zuletzt sein Treffer im entscheidenden Spiel gegen den FC Kopenhagen, als er im Strafraum vier Gegenspieler narrte und dann trocken vollendete. Sein Vertrag wurde prompt bis 2019 verlängert. "Ich fühle mich hier zu Hause, schließlich habe ich mein ganzes Leben hier verbracht", sagt Sisto.

Nicht auszudenken, was passiert, sollte Sisto doch zu einem Topklub wechseln. Seine Eltern jedenfalls feierten schon die Nominierung für die U21 äußerst ungewöhnlich: Als die Berufung auf einer Pressekonferenz verkündet wurde, platzten die beiden zur Verwunderung der Journalisten leicht bekleidet in den Raum und führten einen afrikanischen Tanz auf. Sisto zögerte ein bisschen und tanzte dann einfach mit. (sid, 18.6.2015)

  • Pione Sisto, ein Versprechen für die dänische Fußballzukunft.
    foto: reuters / lee smith livepic

    Pione Sisto, ein Versprechen für die dänische Fußballzukunft.

Share if you care.