Ein Baby kommt – und alle haben Ratschläge

Blog19. Juni 2015, 11:15
76 Postings

Die Fülle an Informationen steht dem Instinkt und dem Vertrauen der Eltern in sich oft im Wege

Sobald eine Schwangerschaft bekannt ist, bekommen vor allem Mütter viele Ratschläge. Bekannte, Verwandte, Freunde haben Tipps dafür, was man wie tun muss, um für den Nachwuchs perfekte und richtig gute Eltern zu sein. Buchhandlungen und das Internet sind voll von Ratgebern, die widersprüchlich in ihren Aussagen und dadurch oftmals nicht nur hilfreich sind, sondern auch Verwirrung stiften.

Die Fülle der Informationen ist es, die manchmal dem Instinkt und dem Vertrauen der Eltern in sich im Wege stehen und diese verunsichert zurück lassen.

Das Baby ist da – und es gibt noch mehr Ratschläge

Hanna ist bereits seit einiger Zeit Mutter. Seit ihr Sohn auf der Welt ist, hört sie immer wieder Aussagen wie: "Mach das doch so!", "Warum fütterst du nicht schon zu?", "Jetzt könntest du aber schon abstillen!", "Du kannst dein Kind doch nicht in deinem Bett schlafen lassen!", "Nimmst du dein Kind denn nachts nicht zu dir ins Bett?", "Der Kindergarten XY, die Schule YZ ist die Beste", "Also bei meinem Kind habe ich das so gemacht".

Nur das Beste für den Nachwuchs

Eltern wollen perfekt sein, für ihren Nachwuchs nur das Beste und diesem viele Möglichkeiten eröffnen. Doch in der neuen Lebenssituation sind sie manchmal überfordert und verlassen sich zu sehr auf die Erfahrungen anderer – ungeachtet dessen, ob diese wirklich für sie und ihr Kind passend sind.

Im Zusammenleben mit Kindern kann manchmal etwas schief gehen und nicht das Richtige sein. Niemand ist perfekt. Jeder macht einmal Fehler. Deshalb sind Eltern bei allem was sie tun gefordert, über ihr Handeln nachzudenken, sich ihrer Macht klar zu sein. Es ist notwendig, dass sie sich der Konsequenzen ihres Tuns bewusst sind. Sie sind diejenigen, die für ein Leben gewisse Zeit Verantwortung tragen und mit dieser sorgsam umgehen müssen.

Bei allen Ratschlägen ist es wichtig, sich trotzdem auf sein Gefühl zu verlassen und mit der persönlichen Kompetenz als Eltern den passenden Weg für sich und seine Kinder zu finden.

Ihre Erfahrungen?

Welche Erfahrungen haben Sie mit Einmischung in Ihre Erziehung durch Ratschläge von anderen? Posten Sie Ihre Erfahrungen, Fragen und Ideen im Forum! (Andrea Leidlmayr, Christine Strableg, 19.6.2015)

  • Vor allem Mütter werden oft mit wohlmeinenden Ratschlägen überschüttet.
    foto: ap/michael zamora

    Vor allem Mütter werden oft mit wohlmeinenden Ratschlägen überschüttet.

Share if you care.