Deutsche sehen Kooperation der Geheimdienste positiv

18. Juni 2015, 16:23
25 Postings

57 Prozent halten mehr Transparenz für unvereinbar mit geheimdienstlichem Auftrag

Berlin – Die große Mehrheit der Deutschen sieht laut einer Umfrage eine Kooperation US-amerikanischer und deutscher Geheimdienste positiv. Entsprechend äußerten sich in einer Erhebung des Allensbach-Instituts für die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" 70 Prozent der 1.400 Befragten. Lediglich 13 Prozent zeigten sich skeptisch.

Auf die Frage ob die Zusammenarbeit der Geheimdienste dem Schutz Deutschlands diene, äußerten sich 78 Prozent zustimmend. Zur Terrorabwehr halten sogar 84 Prozent eine Zusammenarbeit für wichtig.

Allerdings vermuteten 57 Prozent, der US-Dienst NSA (National Security Agency) habe die gemeinsame Arbeit mit dem deutschen BND (Bundesnachrichtendienst) auch für Wirtschaftsspionage genutzt. Nur 22 Prozent teilen Forderungen nach mehr Transparenz bei geheimdienstlichen Aktivitäten. 57 Prozent halten dies für unvereinbar mit dem Auftrag des Geheimdienstes. (APA, 18.6.2015)

  • Die Mehrheit der Deutschen hat kein Problem mit der Zusammenarbeit deutscher und US-amerikanischer Geheimdienste.
    foto: imago

    Die Mehrheit der Deutschen hat kein Problem mit der Zusammenarbeit deutscher und US-amerikanischer Geheimdienste.

Share if you care.