Französischer Vermögensverwalter Amundi soll 2015 an die Börse

18. Juni 2015, 08:22
posten

Börsengang soll Societe Generale zu mehr Liquidität verhelfen

Paris – Die französischen Banken Credit Agricole und Societe Generale wollen zum Jahresende ihren gemeinsamen Vermögensverwalter Amundi an die Börse bringen. Ziel des Marktdebüts sei es, Societe Generale zu mehr Liquidität zu verhelfen, teilten beide Finanzinstitute am Mittwoch mit. Derzeit besitzt Credit Agricole 80 Prozent an Amundi.

Societe Generale hält den Rest und könnte die gesamte Beteiligung beim Börsengang verkaufen. Credit Agricole will den Angaben zufolge die Mehrheit behalten. Amundi ist mit einem verwalteten Vermögen von 954 Mrd. Euro einer der größten europäischen Anbieter. Im ersten Quartal stand ein Gewinn von 125 Mio. Euro in der Bilanz. (APA/Reuters, 18.6.2015)

Share if you care.