Gebrauchtwagenkäufe gehen stark zurück

17. Juni 2015, 11:36
1 Posting

Statistik Austria registrierte bei Kfz Rückgang von knapp vier Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat und von 17 Prozent gegenüber April

Wien - Die Nachfrage nach Gebrauchtwagen ist im Mai deutlich gesunken. Die Zahl der Zulassungen für gebrauchte Kfz verringerte sich gegenüber dem Vorjahresmonat um 3,8 Prozent auf 86.309, gegenüber dem Vormonat April betrug der Rückgang 17,2 Prozent, geht aus den aktuellen Daten der Statistik Austria von heute, Mittwoch, hervor.

Im Mai wurden auch weniger gebrauchte Pkw zugelassen - mit 65.929 Stück lag hier das Minus gegenüber dem Vorjahresmonat ebenfalls bei 3,8 Prozent. Rückläufig war sowohl die Zahl der zugelassenen Dieselautos, die mit einem Anteil von 58,5 Prozent die Mehrheit auf Österreichs Straßen ausmachen, mit einem Minus von 2,8 Prozent als auch die Benziner (inklusive Flex-Fuel-Fahrzeuge) mit minus 5,2 Prozent.

Bei den Nutzfahrzeugen gingen die Gebrauchtzulassungen ebenfalls zurück, bei land- und forstwirtschaftlichen Zugmaschinen um 11,8 Prozent, bei Sattelzugfahrzeugen um 6,3 Prozent sowie Lkw der Klasse N1 um 2,9 Prozent.

Und auch bei den Zweirädern zeigten die Gebrauchtzulassungen nach unten - mit einem Minus von 2,5 Prozent bei Motorrädern, von 2,4 Prozent bei Motorfahrrädern und von 1,1 Prozent bei Leichtmotorrädern.

Starke Nachfrage nach Skoda

Bei den Top-10-Pkw-Marken gab es nur bei gebrauchten Skoda-Autos einen - dafür kräftigen - Zuwachs bei den Zulassungen von 9,7 Prozent. Weniger häufig zugelassen wurden gebrauchte Pkw folgender Marken: Opel (minus 7,5 Prozent), Ford (minus 5,6 Prozent), Renault (minus 4,6 Prozent), Audi (minus 4,1 Prozent), Peugeot (minus 3,7 Prozent), VW (minus 3,4 Prozent), Mercedes (minus 3,2 Prozent), BMW (minus 2,3 Prozent) und Seat (minus 0,7 Prozent). (APA, 17.6.2015)

Share if you care.