Hype flaut ab: iPod überholt Apple Watch bei Google-Suche

17. Juni 2015, 12:14
98 Postings

Eurphorie rund um die Smartwatch schwindet offenbar, nur 38 Prozent würden die Uhr weiter empfehlen

Wenn die Berichte der Analysten stimmen, dürfte Apple einen sehr erfolgreichen Start seiner ersten Smartwatch, der Apple Watch, verzeichnet haben. Beobachter rechnen damit, dass der Elektronikhersteller aus dem kalifornischen Cupertino mehrere Millionen Stück absetzen konnte.

Doch mittlerweile gibt es erste Anzeichen, dass der Hype um das Gerät wieder abflaut. Auch medial spiegelt sich dies wieder: Wurde die Uhr in den ersten Rezensionen nach Erscheinen noch als eine der bisher besten Smartwatches trotz mancher Defizite gelobt, äußern sich die Kritiker in den bisher erschienenen Langzeittests deutlich skeptischer. Und auch Google-Trends und eine jüngst publizierte Umfrage legen nahe, dass sich die anfängliche Euphorie einer gewissen Ernüchterung gewichen sein dürfte.

Ernüchterndes Umfrageergebnis

Mit nur 52 Teilnehmern ist die Befragung von UserTesting natürlich weit davon entfernt, eine Grundlage für allgemeingültige Aussagen zu bilden. Trotzdem ist es interessant zu erfahren, dass von den Befragten, allesamt Besitzer einer Apple Watch, lediglich 20 das Wearable ihren Freunden weiterempfehlen würden. 18 stehen dem Gerät neutral gegenüber, 14 sehen das Gerät sogar kritisch, fasst Forbes zusammen.

Größter Kritikpunkt (eine von zehn Leuten genannte Beschwerde) sind offenbar nicht zufriedenstellende Apps von Drittherstellern. Auch an der Performance haben die Nutzer einiges auszusetzen.

Google Trends: Rückfall hinter iPod

Den Rückgang des Interesses veranschaulichen auch Googles Suchtrends. Im September 2014 schoss das Interesse am Suchbegriff "Apple Watch" angesichts der offiziellen Vorstellung nach oben und flaute dann rasch ab. Kurz vor dem Marktstart ist ein zweiter Ausschlag zu beobachten, mittlerweile wird die Watch aber sogar wieder seltener in die Suche eingetippt, als der iPod.

Daran änderte auch Apples Entwicklerkonferenz WWDC nichts, auf der immerhin Aktualisierungen für die Uhr angekündigt wurden – inklusive Unterstützung für nativ auf dem Gerät laufender Apps. Während die Apple Watch ein neues Produkt ist, gelangt der iPod langsam aufs Abstellgleis. Vergangenen Herbst wurden zwar wie erwartet neue iPhones vorgestellt, der letzte Generationssprung für die Multimedia-Player hingegen ist 2012 erfolgt. Den Verkauf des iPod Classic hat man vergangenes Jahr offiziell eingestellt.

Analysten orten Nachfragerückgang

Auch manche Marktbeobachter sehen das Interesse schwinden. Der üblicherweise verlässliche KGI-Analyst Ming-chi Kuo hat seine ursprüngliche Prognose für das aktuelle Quartal mittlerweile nach unten korrigiert und geht jetzt davon aus, dass Apple bis Ende Juni fünf bis sechs Millionen Geräte abgesetzt haben wird. (gpi, 17.06.2015)

  • Einst heftig gehyped scheint das Interesse an der Apple Watch mittlerweile deutlich zu schwinden.
    foto: imago

    Einst heftig gehyped scheint das Interesse an der Apple Watch mittlerweile deutlich zu schwinden.

Share if you care.