Linbit veröffentlicht Hochverfügbarkeitslösung DRBD 9

16. Juni 2015, 14:16
14 Postings

Mit der Software können Daten in Echtzeit auf mehreren Computern gespeichert werden

Das Wiener Softwarehaus Linbit hat am Dienstag eine neue Version seiner freien Hochverfügbarkeitslösung DRBD9 (Distributed Replicated Block Device) veröffentlicht und zum Download bereit gestellt.

Mit der Software können Daten in Echtzeit auf mehreren Computern gespeichert werden. Dadurch ist es möglich, ständig auf die Daten zugreifen zu können - selbst wenn ein Rechner das Zeitliche segnet oder der Strom ausfällt. Mit der DRBD9 es nun möglich, mehr als 30 Knoten bzw. Server in einem regional verteilten Netzwerk synchron zu halten.

Teil des offiziellen Linux-Kernels

Die erste Version von DRBD hat Reisner 1999 im Rahmen seiner Diplomarbeit an der Technischen Universität Wien entwickelt. Die Software wird unter der GPL (GNU General Public License) angeboten und kann somit kostenlos genutzt werden. Seit Februar 2010 ist das DRBD-Modul Teil des offiziellen Linux-Kernels (ab Version 2.6.33). Zu den Nutzern von DRBD zählen u.a. Amazon und Google. (red, 16.6. 2015)

Link

DRBD

Share if you care.