Manchester City mit dem unmoralischen Angebot

15. Juni 2015, 18:02
343 Postings

Verein soll bereit sein, 114 Millionen Euro Ablöse für Mittelfeldstar Paul Pogba an Juventus Turin zu überweisen

Turin/Manchester - Premier-League-Club Manchester City will einem Medienbericht zufolge 114 Millionen Euro Ablöse für Paul Pogba zahlen. Der 22-jährige Mittelfeldspieler im Dienste von Juventus könnte bei City demzufolge in fünf Jahren 92 Millionen Euro verdienen plus einem Bonus von 15 Millionen Euro bei der Vertragsunterzeichnung. Das berichtete der "Corriere dello Sport" am Montag ohne Nennung von Quellen.

Das Angebot für den französischen Fußball-Nationalspieler an seinen derzeitigen Club Juventus Turin werde gemäß der Zeitung in den kommenden Tagen verschickt. Käme der Deal tatsächlich zustande, würde Pogba den Waliser Gareth Bale als bisher teuersten Spielertransfer im Fußball ablösen. Real Madrid hatte Tottenham Hotspus im vergangenen Jahr etwa 100 Millionen Euro für Bale gezahlt. An Pogba sollen neben Manchester City noch zahlreiche weitere europäische Spitzenclubs interessiert sein, darunter auch Champions-League-Sieger FC Barcelona.

Juve-Trainer Massimiliano Allegri schließt einen Wechsel im Sommer nicht aus. "Offensichtlich handelt es sich dabei um eine Entscheidung des Vereins und nicht des Trainers. Bei gewissen Summen ist es schwierig, Nein zu sagen", sagte er der "Gazzetta dello Sport". (APA, 15.6.2015)

  • Soll man, darf man, kann man?
    foto: ap/probst

    Soll man, darf man, kann man?

Share if you care.