"PES 2016": Neuerungen und Trailer für Fußballsimulation enthüllt

15. Juni 2015, 16:16
22 Postings

Spiel erscheint im September, neue Master League und verbesserte Steuerung

Nachdem EA unter anderem mit der Integration von zwölf Frauenteams in das kommende Fußballspiel "FIFA 16" aufhorchen hat lassen, hat Konami nun zum Start der E3 nun ebenfalls die Neuerungen für das eigene Konkurrenzprodukt "Pro Evolution Soccer 2016" (PES 2016) verraten.

Im Fokus der Weiterentwicklung stehen dabei die individuelle Spielersteuerung, grafische Verbesserungen und ein überarbeiteter Master League-Spielmodus. Der erste Feature-Trailer gewährte bereits eine Übersicht, ein Gameplay-Teaser zeigt mehr Eindrücke vom Platz.

eurogamerportugal

Gleich vorweg: Mit dem Frauenfußball lässt sich Konami noch Zeit. Zum 20-jährigen Jubiläum der "PES"-Reihe bleibt der Fußball virtuell ein reiner Männersport. Sieben der angekündigten Neuerungen packt Konami unter die Kategorie "Gameplay".

Genauere Kontrolle

Unter anderem wurde jedoch das Kollisionssystem verbessert und soll nun realistischere und schwer vorhersagbare Ergebnisse produzieren, wenn etwa zwei Kicker zusammenkrachen. Finetuning gibt es bei der Spielersteuerung – soll man nun vor einem Kopfball einen Gegner stören und den eigenen Kicker genauer platzieren können.

Auch für 1-gegen-1-Situationen kündigen die Entwickler mehr Kontrolle an. Torwarte sollen sich dank neuer Attribute künftig stärker voneinander abheben. Beim Feiern eines Tores soll der Spieler außerdem selber steuern können, wie der erfolgreiche Schützer seinen Emotionen Ausdruck verleiht.

Auf Teamebene will man mit verbesserter Mitspieler-Intelligenz punkten. Vor allem die Zusammenarbeit von zwei bis drei Kickern soll nun deutlich reibungsloser ablaufen und ein manuelles Umstellen auf Kombinationsspiel nicht mehr notwendig sein.

Dynamisches Wetter

Für die erneuerte Meisterliga kündigt Konami nicht nur eine Vereinfachung der Menüs an, sondern auch ein neues Transfersystem. Überhaupt soll "jedes Element" dieser Spielart überarbeitet worden sein. Basierend auf Nutzer-Feedback wird in "PES 2016" auch der myClub-Online-Modus erweitert.

In grafischer Hinsicht sollen zahlreiche neue Details den virtuellen Ballsport verschönern. So soll der Rasen bei verschiedenen Aktionen sichtbar leiden, die Beleuchtung bei Abendpartien besser aussehen, aber auch die Wettereffekte verschönert werden. Dazu werden die Umgebungsbedingungen während des Spiels umschlagen können – etwa durch einbrechenden Regen -, was entsprechende Folgen für das Spielgeschehen haben soll.

ign

Konami sichert sich UEFA-Klubbewerbs-Lizenzen

Dazu wurde auch weiter an der Ballphysik geschraubt. Zahlreiche neue Animationen der Spieler sollen das Geschehen glaubhafter wirken lassen. Eine neue Weitwinkel-Kameraperspektive soll zudem für mehr Übersicht sorgen. Die deutsche und englische Fassung des Spiels werden mit neuen Sprachsamples der Kommentatoren Marco Hagemann und Peter Drury ergänzt.

Was die Lizenzsituation angeht, wird "FIFA 16" im Ligenbereich weiterhin deutlich mehr originale Teams bieten können. Konami hat sich allerdings die Rechte an der UEFA Champions League, der Europa League sowie dem europäischen Supercup gesichert. Die Königsklassen wird zumindest bis 2018 exklusiv bei der "PES"-Reihe verbleiben.

Auch für Xbox 360 und PS3

Im Gegensatz zu Electronic Arts will Konami mit "PES 2016" auch die letzte Konsolengeneration noch einmal bedienen. Das Fußballspiel erscheint am 15. September in Europa und wird für Xbox One, Xbox 360, PlayStation 4, PlayStation 3 und den PC umgesetzt. Auf der Xbox 360 und PS 3 wird man wahrscheinlich Einschränkungen bei Darstellungsqualität und möglicherweise auch bei manchen Features hinnehmen müssen. (gpi. 15.06.2015)

Share if you care.