Historischer Kalender - 17. Juni

17. Juni 2015, 00:00
posten

1405 - Am Pass Stoß bei Altstätten fügen die Appenzeller Herzog Friedrich IV. von Habsburg eine empfindliche Niederlage zu.

1905 - Das norwegische Parlament (Storting) löst die Personalunion mit Schweden.

1920 - Maria Montessori veröffentlicht ihr pädagogisches Werk "Selbsttägige Erziehung im frühen Kindesalter".

1925 - In Genf unterzeichnen 28 Länder das Protokoll über ein Verbot der Verwendung von Giftgas und bakteriologischen Mitteln im Krieg.

1940 - Marschall Petain ersucht Deutschland um einen Waffenstillstand.

1940 - Sowjetische Truppen rücken in Estland und Lettland ein.

1950 - In Chicago gelingt dem US-amerikanischen Chirurgen Richard Lawler die erste Nierentransplantation in der Geschichte der Medizin: Die 49-jährige Ruth Trucker erhält eine Spenderniere eingepflanzt.

1950 - Der deutsche Rowohlt-Verlag bringt nach dem Vorbild der britischen "pocket books" die ersten preisgünstigen Taschenbücher der Serie "rororo" (Rowohlts Rotations-Romane) heraus.

1955 - Der Senat der USA ratifiziert den österreichischen Staatsvertrag.

1960 - Der langjährige Finanzminister Reinhard Kamitz (ÖVP) tritt zurück. Neuer Ressortchef wird Eduard Heilingsetzer.

1965 - Der frühere Landwirtschaftsminister Eduard Hartmann (ÖVP) wird nach dem Tod von Leopold Figl neuer Landeshauptmann von Niederösterreich.

1985 - Die US-Raumfähre "Discovery" startet mit einem saudi-arabischen Prinzen und einem französischen Testpiloten an Bord zu einem siebentägigen Raumflug.

1985 - Südafrika setzt in dem von ihm völkerrechtswidrig verwalteten Namibia eine Übergangsregierung ein.

1985 - Unter syrischer Federführung wird in Damaskus ein Waffenstillstandsvertrag zwischen christlichen Rechtsmilizen und palästinensischen Kampfverbänden im Libanon unterzeichnet.

1990 - Zum ersten Mal seit den Umwälzungen in Osteuropa gewinnt in Bulgarien eine ausschließlich von ehemaligen Kommunisten geführte Partei die absolute Mehrheit.

2010 - Der langjährige Herausgeber der "Kronen Zeitung", Hans Dichand, verstirbt 89-jährig. Die Leitung übernimmt sein Sohn Christoph.

Geburtstage:

Ferdinand Freiligrath, dt. Dichter (1810-1876)

Hermann Reutter, dt. Komponist (1900-1985)

Francois Jacob, franz. Mikrobiologe u. Nobelpreisträger (1920-2013)

Hans Krendlesberger, öst. Autor (1925-1995)

Peter Orthofer, öst. Autor (1940-2008)

Peter Vilnai, öst. Schauspieler (1945- )

Eddy Merckx, belg. Radrennfahrer (1945- )

Venus Williams, US-Tennisspielerin (1980- )

Todestage:

Alois Riegl, öst. Kunsthistoriker (1858-1905)

Hans Dichand, öst. Journalist und Herausgeber (1921-2010)

(APA, 17.6.2015)

Share if you care.