StarVR: Virtual-Reality-Brille mit 5120x1440 Pixel Auflösung

15. Juni 2015, 11:06
22 Postings

Spielhersteller Starbreeze bringt eigenes Headset auf den Markt

Starbreeze Studios, der Hersteller von "The Chronicles of Riddick" und der Shooter-Adaptierung von "Syndicate", hat die Entwicklung eines eigen Virtual-Reality-Headsets und eigener VR-Software angekündigt.

Die StarVR genannte Brille verspricht die bislang höchste Auflösung und das bisher größte Sichtfeld unter kommerziellen VR-Systemen. Die zwei verbauten 5,5 Zoll großen LC-Displays stellen zusammen 5120x1440 Bildpunkte dar und bieten vertikal einen Sichtbereich von 130 Grad und horizontal von 210 Grad.

Rund um

Damit würde im Gegensatz zu bisher vorgestellten VR-Headsets wie HTC Vive, Oculus Rift oder Project Morpheus das gesamte Gesichtsfeld des Menschen abgedeckt, was zu einer stärkeren Immersion verhelfe. Auf der E3 demonstriert Starbreeze die StarVR mit Overkills Shooter-Umsetzung von "The Walking Dead".

Umgesetzt sollen StarVR-Games mittels der proprietären Engine "Valhalla" werden, die auch Steams OpenVR-Framework unterstützt. Veröffentlicht werden die Spiele über Steam. Ab wann die Hardware verfügbar sein werde, verriet der Hersteller nicht.

starbreeze

Erfahrungsbericht

Das US-Magazin Game Informer konnte StarVR basierend auf der "Walking Dead"-Demo testen. Demnach funktionierte die Steuerung gut, zu kämpfen hätten die Entwickler jedoch noch mit der pixeligen Darstellung und einem merklichen Fliegengittereffekt. Auch sei das Headset noch zu schwer für einen längeren Einsatz. (zw, 15.6.2015)

  • Artikelbild
    foto: starvr
  • Artikelbild
    foto: starvr
  • Artikelbild
    foto: starvr
Share if you care.