Anif: Land Salzburg hat eine dritte Bürgermeisterin

14. Juni 2015, 18:25
8 Postings

Gabriella Gehmacher-Leitner von der unabhängigen Liste Krüger gewann mit 58,5 Prozent die Bürgermeister-Stichwahl

Anif/Salzburg - Das Rennen um den Bürgermeistersessel in Anif im Salzburger Flachgau hat heute, Sonntag, Gabriella Gehmacher-Leitner (51) von der unabhängigen Liste Krüger (KRÜ) für sich entschieden. Sie erhielt bei der Stichwahl 58,5 Prozent der Stimmen, ihr gleichaltriger Gegenkandidat Michael Stock (ÖVP) bekam 41,4 Prozent.

Mit der Juristin hat das Land Salzburg eine dritte Bürgermeisterin neben den beiden ÖVP-Politikerinnen Monika Schwaiger in Seekirchen (Flachgau) und Sonja Ottenbacher in Stuhlfelden (Pinzgau) bekommen. In Anif musste nach dem Tod von "Langzeit-Bürgermeister" Hans Krüger ein neuer Ortschef gewählt werden. Die Wahlbeteiligung betrug 60,35 Prozent.

Gehmacher-Leitner ist verheiratet und hat drei Kinder im Alter von 18, 16 und 14 Jahren. Sie startete ihre politische Karriere in Anif im Jahr 2009 als Gemeindevertreterin. Vor einem Jahr wurde sie Gemeinderätin. Ihre politische Grundhaltung bezeichnet sie als "demokratisch aber nicht parteipolitisch". Sie setze sich für die Ortsbewohner ein, ungeachtet ihrer Herkunft, ihrer Vermögenslage und ihrer politischen Ausrichtung. "Ich sehe mich als Bürgermeisterin der Jugend, der Familien und der Senioren. Bürgernähe zu praktizieren, zuzuhören und dann zu helfen, wenn es nötig ist, ist mein politischer Antrieb."

ÖVP-Landesgeschäftsführer Wolfgang Mayer gratulierte Gehmacher-Leitner zum Wahlsieg, strich aber hervor, dass die Salzburger Volkspartei mit 96 von 119 Bürgermeistern die bestimmende Kraft im Bundesland Salzburg sei. (APA, 14.6.2015)

Share if you care.