Nadal gewinnt auf dem Stuttgarter Rasen

14. Juni 2015, 17:20
55 Postings

7:6 und 6:3-Finalerfolg gegen Serben Troicki - Peya/Soares verlieren Doppelfinale - Mahut jubelt in Hertogenbosch

Stuttgart - Tennis-Star Rafael Nadal hat sich gut zwei Wochen vor dem Grand-Slam-Turnier in Wimbledon viel Selbstvertrauen geholt. Der Spanier entschied am Sonntag das Finale des ATP-Turniers von Stuttgart gegen den Serben Viktor Troicki 7:6(3),6:3 für sich. Der Weltranglisten-Zehnte gewann den mit 574.965 Euro dotierten Mercedes Cup als erster Spieler zum dritten Mal - zum ersten Mal auf Rasen.

Der 29-jährige Spanier hatte bereits 2005 und 2007 in Stuttgart auf der roten Asche den Titel geholt, am Sonntag triumphierte der 14-fache Grand-Slam-Sieger auch bei der Rasen-Premiere des ATP-250er-Turniers. "Ich bin wirklich froh. Das ist ein ganz toller Sieg für mich", sagte er am Sonntag mit strahlendem Lächeln. "Es ist mein zweiter Erfolg in diesem Jahr. Das gibt mir viel Selbstvertrauen."

"Das war eine prima Woche für mich"

Nadal bewies, dass er das Viertelfinal-Aus bei den French Open auf seinem Lieblingsbelag Sand gegen den Weltranglisten-Ersten Novak Djokovic bestens verarbeitet hat. Während des Turniers steigerte sich der 29-Jährige von Match zu Match. "Das war eine prima Woche für mich", bilanzierte Nadal seine vier Partien in Stuttgart. Für ihn sei es sehr wichtig gewesen, sich hier so intensiv auf Wimbledon vorbereiten zu können.

Der Österreicher Alexander Peya schrammte mit seinem brasilianischen Partner Bruno Soares knapp an seinem 14. Karriere-Doppel-Titel vorbei. Die als Nummer drei gesetzte Paarung musste sich im Stuttgart-Finale dem indisch-rumänischen Duo Rohan Bopanna/Florian Mergea 5:7,6:2,10:7 geschlagen geben.

Isner gratuliert Mahut und will ihn vermeiden.

Nicolas Mahut hat zum zweiten Mal in seiner Karriere das Tennis-Turnier von Hertogenbosch für sich entschieden. Der 33-jährige Franzose bezwang den als Nummer zwei gesetzten Belgier David Goffin nach 1:17 Stunden klar mit 7:6(1),6:1. Für Mahut war es der dritte Titel auf der Tour überhaupt.

"Ich habe meine Saison so geplant, um zur Rasensaison - auf meinem Lieblingsbelag - in Hochform zu sein", sagte Mahut nach der Partie. Der Weltranglisten-97. war in Hertogenbosch als Qualifikant in das mit 537.050 Euro dotierte Turnier gestartet. Auf Twitter gratulierte ihm der US-Amerikaner John Isner artig. Isner ließ den Franzosen aber zugleich wissen, dass er ihn nicht unbedingt in der ersten Runde von Wimbledon treffen will. 2010 lieferten sich die beiden das längste Match der Tennis-Geschichte (11 Stunden und drei Minuten über drei Tage). Das Endergebnis lautete 6:4, 3:6, 6:7 (7:9), 7:6 (7:3) und 70:68 für Isner. (APA, red, 14.6.2015)

  • Rafael Nadal genießt...
    foto: apa/epa/marijanümurat

    Rafael Nadal genießt...

  • ..die Idylle in Stuttgart.
    foto: apa/epa/marijanümurat

    ..die Idylle in Stuttgart.

  • Und Nicolas Mahut "stemmt" den Pokal.
    foto: epa/suyk

    Und Nicolas Mahut "stemmt" den Pokal.

Share if you care.