1:35.000.000.000. 000.000

Einserkastl12. Juni 2015, 18:00
85 Postings

Simbabwe-Dollars werden eingestampft

Die afrikanische Republik Simbabwe lässt ihre derzeitigen Papiergeldbestände an Simbabwe-Dollars einstampfen. Wer will, kann vorher sein Bargeld in US-Dollars umtauschen. Der Wechselkurs: Für 35.000.000.000.000.000 Simbabwe-Dollars bekommt man einen US-Dollar. Also 35 Billiarden zu 1. Eine Billiarde ist eine Zahl mit 15 Nullen oder, anders ausgedrückt, 1000 Billionen (im amerikanischen Sprachraum heißt die Billiarde Quadrillion).

Die Wirtschaft von Simbabwe hat ein bisschen gelitten, seit der ehemalige Freiheitskämpfer und nunmehrige Diktator Robert Mugabe vor etwa 20 Jahren die Landwirtschaft verstaatlichte und seinen Günstlingen überließ. Die Folge war Hyperinflation und extreme Mangelwirtschaft. Zu seinem 91. Geburtstag im Mai ließ er einige geschlachtete Elefanten auftischen.

Die "Afrikanische Union", die Dachorganisation der afrikanischen Länder, hat Robert Mugabe zu ihrem Präsidenten für das Jahr 2015 gewählt. Eine schöne Anerkennung für einen nicht untypischen afrikanischen Führer, zu dessen Errungenschaften die Verfolgung von Oppositionellen und kritischen Medien, die strafrechtliche Verfolgung von Homosexuellen (" schlimmer als Schweine und Hunde"), Nepotismus und Korruption zum Exzess und eine katastrophale Wirtschaftspolitik gehören. Schuld sei der Kolonialismus, sagte er kürzlich. Wer sonst? (Hans Rauscher, 12.6.2015)

Share if you care.