So öde kann Öko sein: "Tatort" aus Bremen

13. Juni 2015, 12:30
2 Postings

Zuseher müssen durch sehr viel Grau aus Kilowattstunden, Umweltzertifikaten und den Grundzügen der deutschen Energiewende waten

Krimis, die in der Ökoszene spielen, haben meist eine klare und schwarz-weiße Rollenverteilung: Konzernchef böse, weil Ausbeuter und Kapitalist. Umweltaktivist gut, da er Tiere, Menschen oder gleich den ganzen Planeten retten will.

So startet auch der Bremer Tatort Wer Wind erntet, sät Sturm am Sonntag um 20 Uhr 15. Ein Umweltaktivist ist nach einem Einsatz in einem Offshorewindpark in der Nordsee verschwunden. Zuvor hatte er per Video darauf aufmerksam gemacht, dass Zugvögel massenhaft durch die Rotorblätter der Windräder geköpft werden.

Das passt seinem ehemals guten Freund, dem Windparkbetreiber, natürlich gar nicht ins Konzept – zumal er dringend einen neuen Kredit braucht und ein böser Hedgefonds schon gierig auf sein kleines Unternehmen schielt. Doch bald wird aus Schwarz Weiß und aus Weiß Schwarz, beziehungsweise im Fall eines äußert ambitionierten Umweltaktivisten Dunkel-Schwarz. Der schreckt, um Vögel zu retten, nicht vor Mord an Menschen zurück und hat keinen Genierer, dafür auch noch ein Plastiksackerl (immerhin ein grünes) zu verwenden.

Doch bevor es zu dieser farblichen und persönlichen Umwandlung kommt, müssen die Zuseher durch sehr viel Grau aus Kilowattstunden, Umweltzertifikaten und den Grundzügen der deutschen Energiewende waten.

Das ist einigermaßen ermüdend, und spätestens nach der Hälfte des Krimis wünscht man den tapferen Bremer Ermittlern Inga Lürsen (Sabine Postel) und Nils Stedefreund (Oliver Mommsen) nur noch eines: Dass sie bei ihrem nächsten Einsatz wieder eine Beziehungstat mit ganz vielen Emotionen aufklären dürfen. (Birgit Baumann, 13./14.6.2015)


  • Die Bremer Kommissare Inga Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen).
    foto: orf/ard/jörg landsberg

    Die Bremer Kommissare Inga Lürsen (Sabine Postel) und Stedefreund (Oliver Mommsen).

  • Ihre Ermittlungen führen die Bremer Kommissare diesmal zu einem Offshore-Park in der Nordsee.
    foto: orf/ard/jörg landsberg

    Ihre Ermittlungen führen die Bremer Kommissare diesmal zu einem Offshore-Park in der Nordsee.

  • Auf einem Windrad in der Nordsee macht Hauptkommissar Stedefreund (Oliver Mommsen) eine erschütternde Entdeckung.
    foto: orf/ard/jörg landsberg

    Auf einem Windrad in der Nordsee macht Hauptkommissar Stedefreund (Oliver Mommsen) eine erschütternde Entdeckung.

Share if you care.