Microsoft stampft "modernes" Skype-Interface wieder ein

12. Juni 2015, 10:56
31 Postings

Nutzer sollen wieder auf klassische Desktop-Oberfläche wechseln - Schlechte Nachricht für Windows-RT-Nutzer

Es ist eine Nachricht, die als Sinnbild für das Scheitern von Microsofts Erneuerungsbestrebungen in Windows 8 stehen könnte: Der Softwarehersteller stampft bereits mit dem 7. Juli 2015 die "moderne" Oberfläche von Skype wieder ein.

Desktop

Die Zukunft der VoIP-Lösung ist also gleichzeitig ihre Vergangenheit: Künftig will sich Microsoft wieder voll und ganz auf die klassische Desktop-Version konzentrieren, wie das Unternehmen in einem Blogeintrag erläutert. Angesichts dessen, dass Modern Skype nie sämtliche Funktionen der Desktop-Ausgabe bot, stellt sich freilich ohnehin die Frage, wie weit es je verbreitet war.

Windows RT

Schlechte Nachrichten bedeutet diese Ankündigung allerdings für all jene, die ein Gerät mit Windows RT nutzen: Hier ist Modern Skype die einzige verfügbare Version. Zwar soll die Software für diese Plattform vorerst weiter verfügbar sein, größere Updates sind aber nicht mehr geplant. Lediglich schwerwiegende Sicherheitslücken will Microsoft weiterhin beheben.

Windows 10

Unterdessen versichert Microsoft, dass man eifrig an der Windows-10-Integration für Skype arbeitet. Konkrete Details nennt man aber lieber noch nicht: Die entsprechende App soll "später dieses Jahr" in einer Testversion verfügbar sein, heißt es vage. (red, 12.6.2015)

  • Aus und vorbei: Modern Skype wird eingestellt.
    grafik: microsoft

    Aus und vorbei: Modern Skype wird eingestellt.

Share if you care.