Venezuela: Inhaftierter Oppositionsführer beendet Hungerstreik

12. Juni 2015, 07:35
21 Postings

Ceballos protestierte gegen politische Repression

Caracas – Der inhaftierte venezolanische Oppositionsführer Daniel Ceballos hat nach 20 Tagen seinen Hungerstreik beendet. Das habe der frühere Bürgermeister der Protesthochburg San Cristóbal in einem Telefonat mitgeteilt, erklärte seine Frau Patricia de Ceballos am Donnerstag auf Twitter. Er werde bereits wieder über intravenöse Infusionen ernährt.

Während des Hungerstreiks hatte Ceballos stark an Gewicht verloren. Zusammen mit dem ebenfalls inhaftierten Oppositionspolitiker Leopoldo López hatte Ceballos Ende Mai die Protestaktion gestartet. Sie verlangten die Freilassung der politischen Gefangenen, das "Ende von Verfolgung, Repression und Zensur" sowie einen festen Termin für die Parlamentswahl.

Beiden Oppositionellen wird Verschwörung und Anstachelung zur Gewalt während der Unruhen im Frühjahr 2014 vorgeworfen. Bei den Protesten gegen die sozialistische Regierung von Präsident Nicolás Maduro waren nach offiziellen Angaben zwischen Februar und Mai 43 Menschen getötet worden. (APA, 12.5.2015)

  • Unterstützer der Opposition demonstrieren.
    foto: apa/epa/gutierrez

    Unterstützer der Opposition demonstrieren.

Share if you care.