CONMEBOL verliert nach Skandal die Immunität

11. Juni 2015, 21:37
3 Postings

Paraguay hebt Unantastbarkeit des kontinentalen Fußballverbandes auf

Asuncion - Paraguays Regierung hat am Donnerstag Maßnahmen zur Aufhebung der Immunität des Sitzes des südamerikanischen Fußballverbands (CONMEBOL) in Asuncion bewilligt. Nach der Entscheidung des Kongresses soll nun Präsident Horacio Cartes ein diesbezügliches Gesetz unterzeichnen.

Die letzten beiden CONMEBOL-Vorsitzenden zählen zu den von der US-Justiz Beschuldigten im FIFA-Korruptionsskandal. Der Uruguayer Eugenio Figueredo (2013-2014) wurde in Zürich festgenommen. Der Paraguayer Nicolas Leoz (1986-2013) steht unter Hausarrest in Asuncion. Der CONMEBOL-Sitz steht seit der Einweihung des 40 Hektar großen Geländes in der Nähe des Flughafens von Asuncion im Jahr 1998 unter Immunität. (APA, 11.6.2015)

Share if you care.