Microsoft verbessert Sicherheit von Outlook für iOS und Android

11. Juni 2015, 18:34
3 Postings

OAuth-Support und Unterstützung für Multi-Faktor-Authentifizierung

Viel Lob erhielt Microsoft für die Möglichkeiten seiner neuen Outlook-App für Android und iOS. Gleichzeitig kam aber auch rasch Kritik an so manchen Sicherheitsdefiziten. Nun bessert das Unternehmen in einigen Bereichen nach.

OAuth

So kann die Anmeldung bei Office-365-Konten nun mittels der Active Directory Athentication Library (ADAL) vorgenommen werden. Dies ermöglicht wiederum die Anmeldung bei entsprechenden Accounts mittels des freien OAuth-Protokolls, wodurch Outlook selbst nie die Anmeldedaten erfährt.

Einschränkung

Schon bisher hatte Outlook OAuth-Support für Outlook.com, Dropbox oder auch Gmail genutzt, Office 365 kommt nun in diese Liste hinzu. Bestehende Nutzer sollen innerhalb der nächsten Tage zum Relogin aufgefordert werden, um auf die neue Authentifizierungsform zu wechseln. Eine Ausnahme bildet bei all dem Exchange Active Sync, dieses lässt sich weiterhin nur mit der alten Form der Authentifizierung nutzen.

Multifaktor

Ebenfalls neu ist die Unterstützung von Multifaktor-Authentifizierung für Office-365-Accounts. Dadurch können nun also auch entsprechende Zugänge besser vor Angreifern abgesichert werden. (red, 11.6.2015)

  • Ein neues Update verspricht gesteigerte Sicherheit für Outlook-Nutzer unter Android und iOS.
    grafik: microsoft

    Ein neues Update verspricht gesteigerte Sicherheit für Outlook-Nutzer unter Android und iOS.

Share if you care.