21st Century Fox: Rupert Murdoch zieht sich zurück

16. Juni 2015, 23:32
19 Postings

Nachfolgen wird dem 84-Jährigen sein Sohn James. Die Staffelübergabe erfolgt am 1. Juli

New York – Vor größeren Immobilienprojekten schreckt der Medienmulti auch mit 84 nicht zurück: Gerade gab er eine Absichtserklärung ab für eine weltbekannte Adresse: Two World Trade Center, vorerst nur ein Plan. Dort könnten, um 2020, Rupert Murdochs zwei Medienweltkonzerne einziehen. Wenn man sich mit den Betreibern und Entwicklern einigt.

Zeitungskriege, Abhörskandal

Die Welt hat Rupert Murdoch stets im Blick gehabt. Von Australien aus, wo sein Vater Zeitungsverleger war, baute er einen globalen Medienkonzern auf. Kaufte und verkaufte, führte Zeitungspreiskriege und trickste Gewerkschaften aus, erfand und verwarf Medien, machte mit seinen Kampagnen (meist konservative) Politik und Premierminister wechselnder Couleur insbesondere in Großbritannien, ließ seine Boulevardblätter Skandale und Skandälchen ausweiden – und war in den vergangenen Jahren vor allem damit beschäftigt, vor Gerichten und Kommissionen mit dem Megaskandal seiner Medien fertigzuwerden, die Telefonmailboxen von Promis und Verbrechensopfern abhörten und löschten.

Millionenschwere Entschädigungen für die Abhöropfer seines Sonntagblatts "News of the World" belasteten Murdochs britisches Zeitungshaus um die tägliche "Sun" und "The Times". Murdoch stellte die "News" ein (und setzte bald, mit neuen Verträgen, die "Sun on Sunday" an ihre Stelle).

Zwei Weltkonzerne

Seinen Medienkonzern spaltete er 2013 in einerseits in die News Corporation für seine Zeitungswelt, etwa das "Wall Street Journal" mit dem Finanzinformationskonzern Dow Jones und die "New York Post". Die Bewegtbildaktivitäten bündelte Murdoch in der 21st Century Fox mit der TV-Gruppe um Fox und der 20th Century Fox. In Europa hat er seine Pay-TV-Aktivitäten in Großbritannien, Italien und Deutschland in der Sky-Gruppe gebündelt.

Seit Jahrzehnten spekuliert die Medienbranche über Murdochs Nachfolge. Er hat sechs Kinder mit drei Frauen, alle Ehen sind geschieden. Sein jüngerer Sohn James (42), schon bisher im Vorstand an seiner Seite, übernimmt nun die operative Führung der 21st Century Fox. Lachlan Murdoch (43) wird Co-Chairman in News Corp und 21st Century Fox. Rupert Murdoch leitet den Verwaltungsrat.

Mit 13,5 Milliarden Dollar Vermögen sieht "Forbes" Murdoch auf Rang 83 in der Welt. Voriges Jahr hat er sich für rund 57 Millionen Dollar ein Penthouse mitten in Manhattan gekauft. (red/fid, 11.6.2015/16.6.2015)

  • Rupert Murdoch will die Agenden an seinen Sohn James übergeben.
    foto: reuters/harris

    Rupert Murdoch will die Agenden an seinen Sohn James übergeben.

Share if you care.