Holocaust-Mahnmal in Athen geschändet

11. Juni 2015, 15:29
52 Postings

Griechisches Außenministerium verurteilte die Tat

Athen – Unbekannte haben ein Holocaust-Mahnmal in der griechischen Hauptstadt Athen mit rechtsextremistischen Symbolen geschändet. Es handelt sich um ein Denkmal, das an die 13.000 jüdischen Kinder erinnert, die während der deutschen Besatzung im Zweiten Weltkrieg deportiert und ermordet wurden, teilte der Zentralrat der jüdischen Gemeinden in Griechenland (KIS) am Donnerstag auf seiner Homepage mit.

Das griechische Außenministerium verurteilte die Tat und erklärte, dieser Akt sei eine "barbarische Aktion", die die gesamte griechische Gesellschaft auf das schärfste verurteile. (APA, 11.6.2015)

Share if you care.