Babyaffe "Herr Nilsson" entdeckt den Salzburger Zoo

Ansichtssache11. Juni 2015, 14:52
12 Postings

Salzburg - Süßer Nachwuchs im Zoo Salzburg: Das Totenkopfaffen-Weibchen "Prinzessin" brachte Anfang Mai ein rund 100 Gramm schweres Jungtier zur Welt, das sich die ersten Wochen fest auf dem Rücken der Mutter festklammerte und so erstmals seine Umgebung erkundete. Im Alter von nun einem Monat lässt es sich auch schon von den anderen weiblichen Affen herumtragen, teilte der Zoo am Donnerstag mit.

Totenkopfäffchen sind tagaktiv und leben in mittel- und südamerikanischen Regenwäldern. Sie ernähren sich hauptsächlich von Insekten und Früchten. Sie fressen aber auch andere Pflanzenteile wie Nektar, Blüten, Knospen und Blätter sowie Vogeleier und kleine Wirbeltiere. Ihrer markanten Gesichtsfärbung - ähnlich einer Maske - verdanken die Totenkopfaffen ihren Namen. Beliebt und bekannt sind die quirligen Primaten vor allem durch Herrn Nilsson, dem Begleiter von Pippi Langstrumpf. (APA, 11.6.2015)

foto: zoo salzburg
1
foto: zoo salzburg
2
foto: zoo salzburg
3
Share if you care.