Hacker-Angriff auf litauische Armee-Webseite

11. Juni 2015, 14:41
posten

Gefälschte Mitteilung über NATO-Übung platziert

Unbekannte Hacker haben die Webseite des Führungsstabs der litauischen Armee angegriffen und kurzzeitig eine gefälschte Mitteilung über eine im Baltikum und in Polen laufende NATO-Übung platziert. "Der Inhalt war provokant und zielte darauf, Litauen und die NATO zu diskreditieren", sagte Verteidigungsminister Juozas Olekas am Donnerstag in Vilnius.

"Saber Strike"

Litauischen Medienberichten zufolge hieß es in der Mitteilung, dass die in der Vorwoche begonnene Militärübung "Saber Strike" dazu diene, die Annexion des zwischen Litauen und Polen gelegenen russischen Oblast Kaliningrad, der früheren Nordhälfte Ostpreußens, vorzubereiten.

Die falschen Informationen seien inzwischen vom Netz genommen und eine Untersuchung des Vorfalls von Mittwochabend sei eingeleitet, teilte das Verteidigungsministerium mit. Den Angaben zufolge ist ein privates Unternehmen für den Betrieb und die Sicherheit des Servers der Armee-Website verantwortlich. (APA, 11.6. 2015)

Share if you care.