Verträge von Moser Holding-Vorständen Petz und Lieb um fünf Jahre verlängert

11. Juni 2015, 12:27
posten

Tiroler Medienhaus setzt auf "Vertrauen und Kontinuität im Top-Management" - Vorstandschef präsentiert nächste Woche Buch "Die Zeitung ist tot? Es lebe die Zeitung!"

Innsbruck/Wien - Der Aufsichtsrat der Moser Holding AG hat in seiner jüngsten Sitzung die oberste Unternehmensführung des Tiroler Verlagshauses bestätigt. Die Verträge des Vorstandsvorsitzenden Hermann Petz und seiner Stellvertreterin Silvia Lieb wurden einstimmig um weitere fünf Jahre verlängert. Dies teilte die zur Moser Holding gehörende "Tiroler Tageszeitung" am Donnerstag mit.

Man setze damit auf "Vertrauen und Kontinuität im Top-Management", hieß es. Petz gehört dem Vorstand der Moser Holding bereits seit 18 Jahren an und ist seit 2003 Vorstandsvorsitzender, er zählt damit zu den längst dienenden Medienmanagern Österreichs. Lieb, die 1998 als Assistentin der Geschäftsleitung bei der Moser Holding einstieg, wurde 2004 in den Vorstand berufen und ist eines der wenigen weiblichen Vorstandsmitglieder in einem österreichischen Medienunternehmen.

"Unsere Verlängerung ist auch ein Bekenntnis zur regionalen Positionierung und zur Produktstrategie der Moser Holding, die wir in Print ebenso wie auf digitalen Kanälen konsequent weiterentwickeln werden", erklärten Petz und Lieb. "Wir freuen uns auf fünf spannende Jahre und vielfältige Herausforderungen unserer Branche, die wir gemeinsam mit unseren Mitarbeitern in Angriff nehmen werden", so das Führungsduo.

Am Donnerstag nächster Woche präsentiert Moser Holding-Chef Petz in Wien anlässlich des 70. Geburtstags der "Tiroler Tageszeitung", den das Bundesländerblatt am 21. Juni feiert, seine Denkschrift über die Zukunft der Zeitung. In dem Buch "Die Zeitung ist tot? Es lebe die Zeitung!" setzt sich Petz mit dem digitalen Wandel und der Entwicklung des Journalismus auseinander. (APA, 11.6.2015)

Share if you care.